Landeshauptstadt Kiel Wappen der Landeshauptstadt Kiel

Kieler Kulturpreis für Kinder und Jugendliche

Bereits zum zehnten Mal hat die Landeshauptstadt Kiel kreative Kinder und Jugendliche mit einem eigenen Kulturpreis ausgezeichnet. 19 Bewerbungen um den „jungen“ Kulturpreis 2015 aus den Sparten Darstellendes Spiel / Tanz, Video / Film / Fotografie / Neue Medien, Bildende Kunst, Literatur und Musik hatte die siebenköpfige Jury zu beurteilen.

Stadtpräsident Hans-Werner Tovar und Kulturdezernent Wolfgang Röttgers überreichten den Kieler Kulturpreis für Kinder und Jugendliche am Sonnabend, 12. März, im KulturForum im Neuen Rathaus. Den mit insgesamt 2.000 Euro dotierten Preis teilen sich drei Projekte: Luka Naujoks erhielt für ihr Kunstprojekt mit dem Titel „Mensch ist Mensch“ 1.000 Euro. Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs am RBZ Wirtschaft wurden mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro für ihren Film „Shalom heißt Frieden - jüdisches Leben in Kiel“ ausgezeichnet. Ebenfalls 500 Euro erhielt das musiculum zusammen mit den beteiligten Jugendlichen für den Film „Ich zeig Dir Gaarden“.

Der Kulturpreis für Schülerinnen und Schüler der Landeshauptstadt Kiel wurde zum ersten Mal im Jahr 2007 für das Jahr 2006 verliehen. 2013 wurde er umbenannt in Kieler Kulturpreis für Kinder und Jugendliche. Die Bewerbungsfrist für den Preis 2016 hat bereits begonnen. Bewerben können sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Kiel im Alter von 6 bis 21 Jahren sowie Schülergruppen beziehungsweise Klassen allgemeinbildender Schulen aus Kiel und Kinder- oder Jugendgruppen aus dem außerschulischen Bereich wie Jugendtreffs, Jugendverbände, Musik- und Tanzschulen in Kiel.

Bewerben 2016

Bis zum 30. September 2016 können Bewerbungen für den Kieler Kulturpreis für Kinder und Jugendliche 2016 bei der vhs-Kunstschule eingereicht werden.

Prämiert werden Projekte aus allen künstlerischen Bereichen.
Den Gewinnerinnen und Gewinnern winkt ein Preisgeld von bis zu 2.000 Euro.

Plakat 2016

Teilnahmeberechtigt sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Kiel im Alter von 6 bis 21 Jahren. Diese können eine Einzelbewerbung einreichen oder sich mit einem Schulprojekt bewerben.

Ausdrücklich erwünscht sind darüber hinaus auch Bewerbungen von Jugendverbänden und Jugendtreffs sowie Tanz- und Musikschulen aus Kiel.

Hier können Sie den Flyer zur Ausschreibung 2016 herunterladen.

Alle Kinder und Jugendlichen der Landeshauptstadt Kiel sind herzlich zum Wettbewerb um "ihren" Kulturpreis eingeladen.

Teilnahme- und Bewerbungsbedingungen

Bewerben können sich:

  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Kiel im Alter von 6 bis 21 Jahren
  • Schülerinnen und Schüler, Schülergruppen bzw. Klassen allgemeinbildender Schulen aus Kiel
  • Kinder- oder Jugendgruppen aus dem außerschulischen Bereich, z. B. Jugendtreffs, Jugendverbände, Musik- und Tanzschulen in Kiel


Für die Bewerbung werden Projekte aus den folgenden Sparten zugelassen:

  • Darstellendes Spiel / Tanz
  • Musik
  • Literatur
  • Bildende Kunst
  • Video / Film / Fotografie /Neue Medien
  • Spartenübergreifende Projekte

Es zählt nicht allein das Ergebnis

Die künstlerische Eigenleistung der Kinder und Jugendlichen sollte innerhalb der Projektarbeit im Vordergrund stehen. Auch der Entwicklungsprozess ist uns wichtig und fließt in die Bewertung mit ein. Wir bitten daher um eine kurze Beschreibung oder Dokumentation.

Beiträge aus den Bereichen Darstellendes Spiel und Tanz sollten nur eingereicht werden, wenn die Möglichkeit besteht, die Projekte live zu sehen. Eine Dokumentation des Projekts auf CD oder DVD ist mit einzureichen. Jeder Bewerber, jede Bewerberin darf sich nur mit einem Projekt pro Sparte bewerben.

Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert. Wenn mehrere herausragende Projekte eingereicht werden, wird der Preis geteilt. Die Präsentation des oder der prämierten Beiträge und die Preisverleihung finden im ersten Quartal des folgenden Jahres in den offiziellen Räumlichkeiten der Landeshauptstadt Kiel statt.

Kontakt

Weitere Informationen erhalten Sie beim
Amt für Kultur und Weiterbildung
vhs-Kunstschule im Neuen Rathaus
Ruth Skibowski
Andreas-Gayk-Straße 31
24103 Kiel
Telefon 0431 / 901-34 09.

Alle Preisträger und Preisträgerinnen der vergangenen Jahre

2015

1. Preis: Luka Naujoks für das Kunstprojekt "Mensch ist Mensch"

2. Preis: Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs am RBZ Wirtschaft für den Film "Shalom heißt Frieden - jüdisches Leben in Kiel"

2. Preis: musiculum zusammen mit den beteiligten Jugendlichen für den Film "Ich zeig Dir Gaarden"

2014

1. Preis: Emelie Christiani für den Song "On She Goes"

2. Preis: 1. bis 4. Jahrgang der Theodor-Heuss-Schule für ihr Kunstprojekt "Wir machen Museum"

2. Preis: 9. Jahrgang der Lernwerft Club of Rome Schule Kiel für ihr Theaterprojekt "Ein Sonntag im Zoo"

Sonderpreis: AG Kulturmanagement der Hebbelschule für ihr Kulturevent "Kulturnacht am Blücherplatz"

 
2013

1. Preis: Flemming Holdorf von der Freien Waldorfschule Kiel
für seine Theaterproduktion und Dokumentation „Ein Inspektor kommt“

1. Preis: Helge Albrecht
„Poetry Slam op Platt“

2. Preis: Jazzband „Spam Boo Limbo“

 
2012

1. Preis: Moritz Boll und Team
„Kleinstadtfeuer"

2. Preis: Ernst-Barlach-Gymnsium:
„So hör, ich hab für dich gelacht! Alles Gute Selma"

3. Preis: Käthe-Kollwitz-Schule:
„Der perfekte Mensch"

2011

1. Preis: Gerhart-Hauptmann-Schule
„Life doesn´t frighten me - Starke Kinder!“

2. Preis: Ernst-Barlach-Gymnasium 
„sotto voce - Von Wasser und Wesen“

2. Preis: Käthe-Kollwitz-Schule  
„Homo sapiens“

2010

1. Preis:  Gymnasium Elmschenhagen
"Beatles 2010 - eine Konzertrevue“

2. Preis: Freie Waldorfschule Kiel
Musical "Let The Sunshine In“

3. Preis: Ernst-Barlach-Gymnasium   
Theaterstück "Ich bin es nicht gewesen“

2009

Jugendbüro Mettenhof: Hip-Hop-Projekt "Fatality"

Synthia Handschick: "Fatality Crew"

Carla Ruhrmann: "Abschied für immer"

Klasse 5a der Käthe-Kollwitz-Schule: "Die Zeitreise - ein Legetrickfilm"

2008

Kiel CREARtiv e. V.: "Romeo und Julia"

2007

LK Kunst der Toni-Jensen-Schule: "Tonis See History 2007"

AWO-Bürgerzentrum Räucherei: Zirkus Beppolino

2006

Theatergruppe der Käthe-Kollwitz-Schule:"Stell dir vor, es ist Krieg"

Klasse 8d der Integrierten Gesamtschule:"Das Notenbuch des Signor S."

Klasse 8a der Freiherr-vom-Stein-Schule: "das pangalaktische sith desean"