Landeshauptstadt Kiel Wappen der Landeshauptstadt Kiel
Teilen & folgen
Zimmer suchen & buchen

Anreisetag



Powered by
  • Logo der ADDIX GmbH

Ausstellungsarchiv:
WATERSCAPES. Wasserlandschaften in der Gegenwartskunst

Die Ausstellung greift aktuelle künstlerische Positionen auf, die sich in unterschiedlichen Medien wie Malerei, Fotografie, Video und Installation darstellen.

Die Ausstellung lief vom
19. September 2015  bis  22. November 2015

Stadtgalerie Kiel
Barrierefreier Zugang
Andreas-Gayk-Straße 31
24103 Kiel

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Sowohl Lebewesen, als auch die Natur sind von diesem Grundelement abhängig. Wir Menschen brauchen Wasser und nutzen es in vielerlei Weise: Wir trinken Wasser, wir baden und tauchen im Wasser, wir reisen auf dem Wasser. Wasser heilt, pflegt, reinigt und kann auch heilig sein. Aber das nasse Element ist ebenfalls eine mächtige Naturgewalt und kann Katastrophen, Zerstörung, Not und gar den Tod bringen. Nicht selten wird dies vom Menschen selbst verursacht. Durch Katastrophen wird Wasser oft verseucht und kann gefährliche Krankheiten verbreiten.

Durch Klimawandel, Ökonomisierung, Verschwendung und Verunreinigung ist diese wertvolle Ressource – die allen Menschen gehört – immer stärker bedroht. Nicht nur die Ozeane sind in Gefahr, auch die Ostsee gilt als eines der am stärksten verschmutzten Meere der Welt.

In der europäischen Kunst war Wasser schon immer ein wichtiges Thema und die künstlerische Auseinandersetzung hiermit hat sehr viele Facetten. Dies gilt insbesondere für die Gegenwartskunst.

So steht die Ausstellung "WATERSCAPES. Wasserlandschaften in der Gegenwartskunst" in einer langen kunsthistorischen Tradition. Zehn künstlerische Positionen aus zwei Ostseeländern, Deutschland und Finnland, sind in der Ausstellung vertreten.

Mittels der Medien Installation, Fotografie, Malerei und Video wird demonstriert, wie unterschiedlich das tradierte Thema heute von Künstlern interpretiert und umgesetzt wird.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler: Tilo Baumgärtel, Elina Brotherus, Jaakko Heikkilä, Tiina Heiska, Antti Laitinen, Tuula Närhinen, Sebastian Stumpf, Anett Stuth, Stefan Stößel, Heiko Wommelsdorf

Zurück zur Archivübersicht