Landeshauptstadt Kiel Wappen der Landeshauptstadt Kiel

Schloßgarten zu Kiel

Der Kieler Schloßgarten, einst als kleiner Renaissancegarten angelegt, wurde durch Herzogin Friederike Amalie (Gottorf) 1695 zu einem prachtvollen Barockgarten ausgebaut. Nach seiner Blütezeit erfuhr der Garten wechselvolle Zeiten der Zuwendung und Verwahrlosung.

Erst mit der Aufklärung hielt eine neue Entwicklung der Gartenkunst Einzug: Mitte des 19. Jahrhunderts erhielt der Hofgarteninspektor des Plöner Schlosses den Auftrag, den Kieler Garten in einen Englischen Landschaftsgarten umzuwandeln, mit landschaftlich geschwungenen Wegen und lockeren Gehölzpflanzungen. Die Spuren der beiden Weltkriege und die anschließende Nutzung als Parkplatz beraubten ihn seiner einstigen Pracht.

Mit der Wiederherstellung des Gartens erhält die Grünanlage ihren ursprünglichen Charme zurück.

Der Schloßgarten zu Kiel wurde barrierefrei umgebaut. Die Bushaltestelle „Schloßgarten“ wird von den Buslinien 32 und 62 angefahren.

 

­