Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Hinterhof-Wettbewerb

Lauschiges Plätzchen im Hinterhof gesucht

Mülleimer, Teppichklopfstangen und ein Hof voller grauer Betonplatten - häufig sind es diese Bilder, durch die sich Hinterhöfe präsentieren. Aber es geht auch anders.

Viele unattraktive Hinterhöfe könnten entrümpelt und gepflasterte Flächen zum Teil entsiegelt werden. Wilde Müllplätze und alte Teppichklopfstangen kommen nur noch als Erinnerung an vergangene Zeiten vor.

Ein Hinterhof vor der Umgestaltung
Ein Hinterhof vor der Umgestaltung

Mit neuem Schwung geht es an die Umgestaltung: Beete entstehen, in denen blühende und duftende Pflanzen wachsen. Daran laben sich Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. In der blaublühenden Glyzinie brütet ein Meisenpaar und zieht seine Jungen groß.

Spalierobst fruchtet vor besonnten Wänden und ein kleiner Brunnen spendet an heißen Tagen leichte Abkühlung. Kinder säen Erbsen und Möhren aus und  erfahren, dass Johannisbeeren nicht im Supermarkt wachsen. Lauschige Sitznischen oder ein großer Tisch für die ganze Hausgemeinschaft lässt neues Leben in den Hof einkehren. Die Phantasie kennt keine Grenzen.

Ein Hinterhof nach der Umgestaltung
Ein Hinterhof nach der Umgestaltung

Wenn auch Sie in ihrem direkten Wohn- oder Arbeitsumfeld einen Hinterhof haben, der aufgewertet und in ein Kleinod verwandelt werden kann, dann melden Sie sich zur Teilnahme an diesem Hinterhofwettbewerb an. Kiel wird dadurch ein Stück lebens- und liebenswerter! Gemeinsam  planen - bauen - pflanzen.

Mit gestärktem “Wir-Gefühl“ lösen sich alle Mühen und Strapazen während des abschließenden Hoffestes in Wohlgefallen auf.

Und wenn Sie für den Umbau einen Rat brauchen: Den gibt’s von der Grünen Branche oder dem Grünflächenamt.

So geht es:

Standortvoraussetzungen für eine Teilnahme:

Angemeldet werden können nur Hinterhöfe, die im Stadtgebiet der Landeshauptstadt Kiel liegen.

Die Lage des Hinterhofes sollte eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Lage in Ihrem unmittelbaren Wohnumfeld
  • Lage in der Nähe Ihres Arbeitsumfeldes
  • Lage in stark versiegelten Bereichen wie Gewerbegebiete, auf Industrie- oder Verkehrsflächen oder im mehrgeschossigen Wohnungsbau

 
 
Teilnahmebedingungen:

  • Mitmachen können alle Eigentümer, Mieter oder Wohnungsbaugesellschaften in Kiel.´
  • Mit der Anmeldung zum Wettbewerb wird gleichzeitig dem Betreten des Grundstückes durch die Jurymitglieder und einer Veröffentlichung auf den Internetseiten der Stadt Kiel zugestimmt.
  • Das Nutzungsrecht des Fotos geht zeitlich unbegrenzt komplett auf die Landeshauptstadt Kiel über, ohne dass die Verwendung besonders vergütet wird.                      
  • Der Besuch der Jury wird rechtzeitig mit den Teilnehmern vereinbart.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 


Einzureichen sind:

  • Ein Foto vom derzeitigen Zustand des Hofes.
  • Beschreibung des Umgestaltungszieles ( Text und/oder Skizze ).
  • Nach Möglichkeit ein Lageplan

 

Bewertung der Verschönerung und Aufwertung:

  • Ökologische Aufwertung - Beitrag zur Erweiterung des Angebotes an Nahrungs- und Lebensgrundlagen für Kleinlebewesen, Fledermäuse, Vögel usw.. Bewertung der Erhöhung der klimatischen Ausgleichsfunktion des Hinterhofes.
  • Entsiegelungsbilanz vor und nach der Umgestaltung durch Entsiegeln aller nicht benötigten versiegelten Flächen aus ökologischer Sicht.
  • Gestaltung und räumliche Gliederung
  • Verbesserung der Aufenthaltsqualität für Bewohnerinnen und Bewohner wie Sitzplätze, Bewegungsräume, Spielangebote, gärtnerische Angebote usw.
  • Engagement
  • Gesamteindruck
     
     

Preise:

Die besten zehn Umgestaltungsmaßnahmen werden durch eine unabhängige Jury entschieden.
Bei vollständiger Durchführung bis 15. Oktober 2016 stellt die Landeshauptstadt Kiel diesen ausgewählten Teilnehmern jeweils 4.000 Euro als Preisgeld zur Verfügung.
 

Anmeldung zum Wettbewerb:

Die Durchführung des Wettbewerbs erfolgt durch das Grünflächenamt.

Anmeldungen erbitten wir schriftlich, telefonisch oder per E-Mail an die Landeshauptstadt Kiel, Grünflächenamt, Holstenstraße 108, 24103 Kiel

Anmeldeschluss ist der 18. Juli 2016
.

Auskünfte geben Ihnen gerne:

Flyer Hinterhof-Wettbewerb

Sigrid Hartwig,  Telefon 0431 / 901-3844
S.Hartwig@kiel.de

Peter Bölckow, Telefon 0431 / 901-3816
Boelckow@kiel.de

oder auch per Fax: 0431 / 901-63809

Den Flyer zum Hinterhof-Wettbewerb können Sie hier herunterladen.