Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Spundwand in Hasselfelde hinter Gittern

Meldung vom 9. März 2017

Im Verlauf des Wanderweges zwischen dem Strand Hasselfelde und Mönkeberg weist die in Höhe der Firma Transcodent errichtete Spundwand Beschädigungen auf. Aus Sicherheitsgrünen hat das städtische Grünflächenamt am Donnerstag, 9. März, in diesem Bereich einen Bauzaun aufgestellt. Die Einzäunung muss bis zum Bau einer neuen Ufersicherung bestehen bleiben. Der Wanderweg ist weiterhin frei passierbar.
 

Pressemeldung 166/9. März 2017/ari

kiel.de-Pressemeldungsarchiv zu Verkehr & Mobilität durchsuchen

kiel.de-Meldungen zu Verkehr & Mobilität durchsuchen
Suche nach Stichwort
Zeitraum
Kategorie