Landeshauptstadt Kiel Wappen der Landeshauptstadt Kiel
Volltextsuche innerhalb von www.kiel.de

Stellenausschreibung

Die Landeshauptstadt Kiel sucht für die städtischen Kindertageseinrichtungen des Amtes für Kinder- und Jugendeinrichtungen laufend

Erzieherinnen bzw. Erzieher und Sozialpädagogische Assistentinnen bzw. Assistenten

Die Stellen sind zunächst befristet, z.T. auch kurzfristig im Rahmen von z.B. bei Vertretungen für Elternzeit, Arbeitsunfähigkeit,etc. zu besetzen. Eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis ist ggf. möglich.

Die Stellen sind für die Erzieherinnen und Erzieher nach der Entgeltgruppe S 8a TVöD und für die Sozialpädagogische Assistentinnen und Assistenten nach der Entgeltgruppe S 3 TVöD bewertet. Die Arbeitszeit richtet sich nach dem jeweiligen Einsatzgebiet.

Die städtischen Kindertageseinrichtungen sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt; je nach Kindertageseinrichtung werden die Kinder in Krippen-, Elementar- und Hortgruppen betreut. Die Begleitung der Kinder in ihrer Entwicklung, die Umsetzung des Bildungsauftrages und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eltern sind die Grundlagen für die pädagogische Arbeit in den Kindertageseinrichtungen.
Die Schwerpunkte der Tätigkeit in den Kindertageseinrichtungen liegen insbesondere in der bzw. dem:

  • Begleitung von Bildungsprozessen
  • Beobachtung und Dokumentation
  • Zusammenarbeit mit Eltern
  • Öffnung
  • Lernen im Alltag
  • Gestaltung der Räume

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten neben dem Spaß an der Arbeit eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieherin bzw. Erzieher oder Sozialpädagogische Assistentin bzw. Assistent sowie gute Fachkenntnisse der Bedürfnisse und Entwicklungen von Kindern in den einzelnen Altersstufen und eine gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift mitbringen. Selbständigkeit, Flexibilität und Kreativität in der Gestaltung der pädagogischen Arbeit werden vorausgesetzt. Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern mit Migrationshintergrund bzw. in der interkulturellen Arbeit wären für die Arbeit in einigen Kindertageseinrichtungen wünschenswert.

Die Bewerberinnen und Bewerber erwarten in den Kindertageseinrichtungen engagierte Teams von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich seit vielen Jahren mit der Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung auseinandersetzen. Zudem wird eine Unterstützung durch eine qualifizierte Fachberatung sowie Supervision geboten. Für die stetige Weiterentwicklung des Fachwissens wird die Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungen ermöglicht.

Weitere Informationen über die Kindertageseinrichtungen der Landeshauptstadt Kiel können Sie der Webseite www.kiel.de/kinder  entnehmen.

Telefonische Auskünfte erteilen Steffi Harms, Tel: 0431/901-3130 oder Michaela Lamp, Tel: 0431/901-2902.
Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Landeshauptstadt Kiel möchte die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden jederzeit initiativ an das Personal- und Organisationsamt oder das Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen, Abt. 56.1 der Landeshauptstadt Kiel, Postfach 11 52, 24099 Kiel, erbeten.
Wir weisen darauf hin, dass wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden.