Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Sozialhilfe: Hilfe in anderen Lebenslagen - Blindenhilfe

Blinde, ihnen gleichgestellte und stark sehbehinderte Menschen können eine vom Einkommen und Vermögen abhängige Blindenhilfe erhalten.
Die Blindenhilfe gemäß Sozialgesetzbuch XII zählt zur Hilfe in anderen Lebenslagen.

Welche Unterlagen brauche ich?

  • Feststellungsbescheid des Landesamtes für soziale Dienste über die Blindheit als Schwerbehinderung gemäß § 69 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX),
  • Nachweise zu Einkommen und Belastungen.

Hinweise für Kiel:

Statt des Feststellungsbescheides des Landesamtes für soziale Dienste (ehemals Versorgungsamt) können Sie uns 

  • den Schwerbehindertenausweise mit dem Merkzeichen "Bl" vorlegen

Welche Fristen muss ich beachten?

Keine

Kosten & Gebühren

Keine

Was sollte ich noch wissen?

Für Zivilblinde mit gewöhnlichem Aufenthalt in Schleswig-Holstein besteht ein Anspruch auf Landesblindengeld nach dem schleswig-holsteinischen Landesblindengeldgesetz.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung.

Zudem steht Ihnen eine Selbsthilfeorganisation sehbehinderter und blinder Menschen in Schleswig-Holstein als Ansprechpartner zur Verfügung, der Blinden- und Sehbehindertenverein Schleswig-Holstein e. V. (BSVSH e. V.).

Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung

BSVSH e. V.

Hinweise für Kiel:

Bitte schauen Sie sich auch die Leistungsbeschreibung zum Landesblindengeld an.

Landesblindengeld

An wen kann ich mich wenden?

An Ihre Gemeinde-, Amts-, Stadt- oder Kreisverwaltung (Amt für Soziales oder Sozialamt).

In der Landeshauptstadt sind folgende Stellen zuständig:


Rechtsgrundlage

§ 72 Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe.

§ 72 SGB XII

Diese Leistung gehört zur Kategorie