Feridun Zaimoglu liest Leyla

Lesung am 29. September im neuen Bildungshaus Friedrichsort

 Aktuell sind alle Plätze vergeben! Sie können sich für die Warteliste anmelden, wir informieren Sie, sobald wieder Plätze frei sind.

 

Vom 14. August bis zum 21. Oktober 2021 lädt die Lesereise Schleswig-Holstein zu zahlreichen literarischen Begegnungen quer durchs Land ein.

Die Stadtbücherei Kiel ist Teil des Projektes und freut sich, Ihnen am 29. September um 19.30 Uhr eine Lesung mit Feridun Zaimoglu im neuen Bildungshaus Pries-Friedrichsort, Zum Dänischen Wohld 23, präsentieren zu dürfen. Anschließend können in einer moderierten Fragerunde die Zuhörer*innen mit dem Autoren ins Gespräch kommen.

Telefonische Anmeldung unter 0431 901-3437 oder per Mail an

Eintritt frei

Es gilt die 3G-Regelung: Zuschauer*innen müssen geimpft, getestet oder genesen sein.


Diese Veranstaltung wird gefördert im Rahmen des Programms „Neustart Literatur“ des Deutschen Literaturfonds e.V..

Link zur Veranstaltungsdatenbank
 

 

Feridun Zaimoglu © Melanie Grande
Feridun Zaimoglu © Melanie Grande
Feridun Zaimoglu © Melanie Grande
Feridun Zaimoglu © Melanie Grande
Feridun Zaimoglu

Feridun Zaimoglu, geboren 1964 im anatolischen Bolu, lebt seit seinem sechsten Lebensmonat in Deutschland.

Er studierte Kunst und Humanmedizin in Kiel und schreibt für Die Welt, die Frankfurter Rundschau, Die Zeit und die FAZ. 2002 erhielt er den Hebbel-Preis, 2003 den Preis der Jury beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt und 2005 den Adelbert-von Chamisso-Preis. Im Jahr 2005 war er Stipendiat der Villa Massimo in Rom.

Zahlreiche weitere Preise folgten, u.a. der Grimmelshausen-Preis (2007), der Corine-Preis (2008), der Jakob-Wassermann Literaturpreis (2010) sowie der Preis der Literaturhäuser (2012). 2016 erhielt er den Berliner Literaturpreis sowie die Ehrenprofessur des Landes Schleswig-Holstein. Nach »Leyla«, »Liebesbrand«, »Siebentürmeviertel« und seinem großen Luther-Roman »Evangelio« erschien zuletzt »Die Geschichte der Frau«.

Quelle und weitere Infos unter https://lesereise.sh/

Cover DAS kleine WIR © Carlsen Verlag/ Daniela Kunkel
Das kleine WIR

Bilderbuchkino für Kitas und Grundschulen

Eines Tages geht zwei befreundeten Kindern ihr WIR-Gefühl verloren, weil sie sich zu viel gestritten und immer zu viel "ICH!" gesagt haben.

Das WIR hat sich versteckt. Die beiden Kinder vermissen es sehr. Ohne das WIR bleibt alles grau und ohne Freude. Und so machen sie sich auf die Suche nach ihm. Und schließlich ist das WIR wieder Teil ihres Lebens - und die Freude ist groß.

Das Bilderbuchkino wird im Livestream montags, mittwochs und donnerstags gezeigt. Termine nach telefonischer Absprache bei den teilnehmenden Büchereien und der Stadtteilbücherei Suchsdorf 0431 313610.

Für Einrichtungen ohne Termin ist das Bilderbuchkino auf der Startseite der Stadtbücherei verlinkt.

Medienpakete zum Thema einschließlich Bastelvorlage können in der Zentralbücherei und in den Stadtteilbüchereien ausgeliehen werden.