Stadtbücherei

Amnesty-Briefmarathon 2021

Schreib für Freiheit – jetzt in der Zentralbücherei

In vielen Ländern werden bis heute die Menschenrechte nicht so umgesetzt, wie es der Fall sein sollte. Amnesty setzt sich für Menschen ein, die ihr Recht nicht alleine einfordern können. Bis zum 22. Dezember kann am Amnesty-Briefmarathon teilgenommen werden, daran beteiligt sich in diesem Jahr auch die Stadtbücherei Kiel.

Was ist der Amnesty-Briefmarathon?

Es sollen tausende Briefe und E-Mails an Regierungen gesendet werden, die Menschenrechte missachten.

Menschen aus zehn verschiedenen Ländern kann auf diese Weise geholfen werden. Die genutzte Form der Petition wurde von Amnesty bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich umgesetzt. Einzelne Nachrichten können ignoriert werden, eine Flut an Briefen aber nicht. Deshalb ist der Briefmarathon so effektiv im Einsatz gegen die Verletzung von Menschenrechten.

Wie funktioniert der Briefmarathon?

In der Stadtbücherei können bereits vorgeschriebene Briefe unterschrieben werden. Diese werden an die Regierung des jeweiligen Landes gesendet.

Im Eingang der Stadtbücherei findet sich ein Aufsteller mit Informationen zu den Personen, die hinter den Schicksalen stehen. In den Briefen werden die Forderungen an die Regierung deutlich gemacht.

Die unterschriebenen Briefe können Sie in eine dafür vorgesehene Box werfen. Portokosten fallen für Teilnehmer*innen nicht an.
 
Eine Übersicht zum Briefmarathon finden Sie auf der Website von Amnesty International.

Amnesty-Briefmarathon 2020
Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Stadtbücherei

Standorte & Öffnungszeiten

 

0431 901-3437