Vorsorge- und Reihenuntersuchungen in Kindertagesstätten und Schulen

Die Vorsorge- und Reihenuntersuchungen dienen primär der Untersuchung der Mundhöhle mit Erhebung des Zahnstatus zur Früherkennung von Zahnerkrankungen, Kieferfehlstellungen und Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Dieses kostenlose, jährliche Vorsorgeangebot wird aufsuchend in den einzelnen Einrichtungen durchgeführt und erfolgt somit in der vertrauten Umgebung der Kinder.

Die Eltern erhalten über das Untersuchungsergebnis eine schriftliche Information mit individuellen Vorsorge-, Mundhygiene- und Behandlungsempfehlungen. Eine eventuell notwendige Therapie erfolgt dann durch den Hauszahnarzt oder Kieferorthopäden.


Ansprechpartnerin:

N.N.
0431 901-4401
 

Rechtsgrundlagen:
Sozialgesetzbuch V § 21
Gesetz über den Öffentlichen Gesundheitsdienst (Gesundheitsdienstgesetz)
Schulgesetz § 27
Landesverordnung über schulärztliche Aufgaben § 2