Kieler Straßenlexikon

Alfons-Huysmans-Ring

Stadtteil: Neum√ľhlen-Dietrichsdorf

Alfons Huysmann (13.04.1922 - 11.04.1945), Der Name erinnert an einen fl√§mischen Zwangsarbeiter, der seit Mai 1943 im Gemeinschaftslager Dietrichsdorf I gemeldet war. Kurz vor Kriegsende kam er im sog. "Arbeitserziehungslager Nordmark" in Russee ums Leben, vermutlich durch Gewalt oder Hunger. Der Name Huysmans steht stellvertretend f√ľr alle Zwangsarbeiter, die zwischen 1939 und 1945 im Stadtteil leben und arbeiten mu√üten. Mehr als hundert sind auf dem Friedhof Dietrichsdorf und in einem Massengrab am Feldweg Specken begraben. (Stra√üenbenennungsakte)

Verlauf

  • 1994 | von Solomit an

Geschichte

  • 1994 | Name in der Ratsversammlung festgelegt
    Ratsversammlung 16.06.1994 (Straßenbenennungsakte XXII/ 7)

Straße im Stadtplan anzeigen

Zurück