Kieler Straßenlexikon

Wilhelm-Spiegel-Weg

* Die Bezeichnung existiert dort nicht mehr

Stadtteil:

Wilhelm Spiegel (22.06.1876 - 12.03.1933) ist von 1911-1933 Stadtverordneter, von 1918-1924 Stadtverordnetenvorsteher in Kiel gewesen, im M├Ąrz 1920 war es zum guten Teil seiner Unerschrockenheit und seiner Z├Ąhigkeit zu verdanken, da├č der Kapp-Putsch in Kiel nicht zu einem noch gr├Â├čeren Blutvergie├čen f├╝hrte, in der Zeit der Weimarer Republik prangerte er mehr als einmal das von den Nationalsozialisten ver├╝bte Unrecht an, er wurde am 12. M├Ąrz 1933 von den Nationalsozialisten ermordet,in den R├Ąumen der Landeszentralbank gegen├╝ber vom Rathaus sind die Stadtkasse und das Standesamt untergebracht, das Geb├Ąude wurde auf Beschlu├č der Kieler Ratsversammlung "Wilhelm-Spiegel-Haus" benannt, am 8.05.1995 wurde am Eingang des Hauses eine Bronzeplatte zum Gedenken an Wilhelm Spiegel enth├╝llt

Verlauf

  • 1947 | Forstweg zwischen Niemannsweg und B├╝lowstra├če

Geschichte

  • 1947 | Name in Stadtv. Sitzung festgelegt, Forstweg zwischen Niemannsweg und B├╝lowstra├če wird umbenannt in Wilhelm-Spiegel-Weg
    Stadtvertretersitzung 17.12.1947 (Stra├čenbenennungsakte IX/ 2)
  • 1948 | Umbenennung wird aufgehoben
    Stadtvertretersitzung 11.02.1948 (Stra├čenbenennungsakte IX/ 2)

Zurück