Stadt-Kultur-Räume - Podiumsdiskussion des EU-Projekts Urban Dynamics

Im Archiv - Veranstaltung vom 1. Juni 2016

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Im Rahmen eines internationalen Workshops an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) lädt die Strategische Partnerschaft „Urban Dynamics“ zur Podiumsdiskussion ein, bei der Stadt-Kultur-Räume beleuchtet werden.
Migration und eine steigende Urbanisierung stellen Städte vor immer komplexere Herausforderungen. Als soziokulturelle Räume prägen diese die veränderten Lebens- und Arbeitsbedingungen ihrer BürgerInnen. Über die kulturellen Gestaltungsmöglichkeiten der heutigen Städte diskutieren Kieler RepräsentantInnen aus Politik, Verwaltung und Kultur.
Zum städtischen Kulturraum gehören nicht nur öffentliche Bühnen und Museen – auch architektonische Raumkulturen und soziokulturelle Räume lassen sich hierzu zählen. Welche kulturellen Spielräume die Landeshauptstadt Kiel hat und welche soziokulturellen Herausforderungen hierbei eine Rolle spielen, wird Thema der Diskussion sein, die sich den Fragen widmet: Welche Rolle spielt Kultur in heutiger Stadtplanung? Was für Gestaltungsräume haben KünstlerInnen in einer Stadt wie Kiel? Inwieweit können BürgerInnen urbane Raumkulturen selbst mitgestalten? Und braucht es insgesamt mehr soziokultureller Begegnungsstätten?

Die Diskussion findet auf Englisch statt.

Eintritt frei.

Kontakt:
Paola Blatter-Chan
Telefon: 0431/880-3339
E-Mail: blatter.chan@romanistik.uni-kiel.de

Internet: www.urbandynamics.eu

Die EU-geförderte Erasmus+-Strategische Partnerschaft „Urban Dynamics“ besteht aus den Universitäten Kiel, Paris 8, Santiago de Compostela, Buenos Aires (USAL) und Recife (UFPE) und entwickelt von Oktober 2015 bis September 2017 ein internationales transprofessionelles Curriculum im Bereich der interkulturellen Stadtstudien, an dem ExpertInnen aus Geographie, Literatur- und Kulturwissenschaften, Soziologie u. a. disziplinenübergreifend zusammenarbeiten. Ziel ist die Entwicklung eines internationalen Masters ab 2017, der den soziokulturellen Herausforderungen unserer Zeit gerecht wird.

Links

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel
Kiel Kulturforum