Petrus-Kirche

Rundgang durch die Wik - der letzte Kaiserbesuch 1918 in Kiel

Stadtrundgang

Im Archiv - Veranstaltung vom 28. April 2018

Petrus-Kirche

Arkonastraße 4, 24106 Kiel


Mehr Infos

Nur kurz vor den Ereignissen des Matrosenaufstandes im November 1918 besuchte Kaiser Wilhelm II. am 24.9.1918 zum letzten Mal die Marinestadt Kiel. Nöte und Schrecken des Krieges hatten die Kräfte der Bevölkerung aufgezehrt. Zudem war die Versorgungslage der Zivilbevölkerung, aber auch die der einfachen Soldaten sehr schlecht. Der kaiserliche Besuch hatte „lediglich militärische Gründe“ und war vorher nicht öffentlich bekannt gemacht worden. Stationen waren die Marinebetriebe in Friedrichsort, Truppenteile der Garnison in der Wik und die Kaiserliche Werft in Gaarden. Diese letzte Visite unterschied sich deutlich von vorhergehenden Besuchen, um der schlechten Stimmung zu begegnen. Mehr und mehr drang jedoch die Erkenntnis durch, dass der Krieg für Deutschland verloren war. Erst nachdem die militärische Situation ausweglos wurde, strebten Hindenburg und Ludendorff Friedensverhandlungen an, die aber aufgrund der Forderungen der Kriegsgegner scheiterten. Die US-Regierung forderte nämlich nicht nur den Rücktritt des Kaisers, sondern auch die Abschaffung der Monarchie.

Treffpunkt: Adalbertstr. /Ecke Arkonastr.
7,- €, nicht ermäßigungsfähig

Anmeldung erforderlich:
Förd-vhs
Muhliusstraße 29-31
24103 Kiel
Servicetelefon: 0431 901-5200
Fax: 0431 / 65 3333
info@foerde-vhs.de
www.foerde-vhs.de

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel