FilmFörde #32 zeigt: "Gaarden. Wir geh’n als Sieger aus der Schlacht"

Im Archiv - Veranstaltung vom 27. Februar 2019

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

D 1998, 84 Min., Regie: Antje Hubert

Antje Huberts 20 Jahre alter Dokumentarfilm porträtiert das damals noch als Kieler „Arbeiterstadtteil“ titulierte Gaarden, gelegen am Ostufer der Förde, Standort der größten deutschen Werft, ehemals nahezu vollständig bestimmt von Schiffbau und Rüstung.
Zum Zeitpunkt der Entstehung des Films ein sogenannter „Problemstadtteil” mit überdurchschnittlich hohem Anteil an Arbeitslosen, Migrantinnen und Migranten. Gaarden ist nach wie vor einer der wenigen Stadtteile Kiels mit echtem „Kiez“-Charakter, der eine besondere Atmosphäre versprüht.

Der Film streift mit liebevollem Blick durch Kiez und Industriebrache, trifft auf Menschen, die aus Vergangenheit und Gegenwart berichten und charakterisiert in sensiblen Skizzen seiner Bewohnerinnen und Bewohner dieses multikulturelle, ehemals proletarische Quartier. Dabei erfasst Antje Hubert (Hans-Hoch-Filmpreis 1999, Kunstförderpreis des Landes Schleswig-Holstein 2004) – mit der Kamera immer ganz nah bei ihren Protagonisten – die Geschichte dieses damals gleichzeitig lebendigen und von Lethargie bedrohten Stadtteils wie auch die Probleme seiner Bevölkerung, die nach der „Werften-Krise“ mit hoher Arbeitslosigkeit und unterschwelliger sozialer Ausgrenzung zu kämpfen hatte. (Helmut Schulzeck)

Eintritt: 5 Euro (erm. 3 Euro) nur AK

Links

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel