Ausstellungseröffnung "Kieler Künstler und Künstlerinnen in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus"

Freitag, 13. September 2019, 19 Uhr bis 21 Uhr

Eintritt frei

Stadtgalerie Kiel

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Wir laden Sie und Ihre Freund herzlich ein zur Ausstellungseröffnung.

Der Kieler Matrosenaufstand und die Novemberrevolution von 1918 führten in der ehemaligen Reichsmarinestadt auf politischem, wirtschaftlichem und kulturellem Gebiet zu einem radikalen Wandel. Der dritte Teil der Ausstellungsreihe »Kieler Künstler«, kuratiert von Prof. Dr. Ulrich Schulte-Wülwer, bietet einen Überblick über Kieler Künstler*innen in den Zwischenkriegsjahren. Die Schau wird gleichzeitig im Künstlermuseum Heikendorf, der Landesbibliothek Schleswig-Holstein und als Studioausstellung sowie in den Räumen der Heinrich-Ehmsen-Stiftung in der Stadtgalerie Kiel gezeigt. Bereits Anfang 2019 erscheint das Buch: Ulrich Schulte-Wülwer, Kieler Künstler Bd. 3 – Von der Weimarer Republik bis zum Ende des Nationalsozialismus.

Eintritt frei

Abb.: Heinrich Ehmsen, Gefallener I (Im Schützengraben), 1919

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel
Kiel Stadtgalerie