Kinderferienprogramm

"Das Foto im Park" - Fotoworkshop mit Tom Körber

Im Archiv - Veranstaltung vom 31. Juli 2019

Stadtmuseum Warleberger Hof

Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Weißt du was das Wort Fotografie bedeutet? Es stammt aus dem Griechischen und heißt „mit Licht zeichnen“. Bis die Fotografie erfunden wurde, mussten sich die KünstlerInnen, wenn sie ein Landschaftsbild zu Hause in ihrem Atelier malen wollten, ganz auf ihre Vorzeichnungen oder ihre Erinnerung verlassen. Farben aus der Tube zum Mitnehmen gab es noch nicht. Und so konnten die Maler ihre Bilder nicht draußen in der freien Natur malen, sondern mussten dafür in ihren Künstlerateliers arbeiten.

Im 19. Jahrhundert wurde neben der Farbtube auch die Fotografie erfunden. Jetzt war es für die Maler viel leichter, ein Bild bzw. ein Motiv, das man irgendwo gesehen hatte und nicht gleich vor Ort malen wollte, nachzumalen.

In der Ausstellung „Sommer an der Förde. Stadtansichten und Landschaftsmalerei rund um Kiel aus dem 19. und 20. Jahrhundert“ gibt es viele Bilder von berühmten KünstlerInnen zu bestaunen. Zusammen mit dem bekannten Fotografen Tom Körber schauen wir uns ein schönes Kunstwerk an und werden draußen dann selbst aktiv. Im benachbarten Ratsdienergarten machen wir mit unserer eigenen Kamera tolle Fotos von Blumen, Tieren oder Bäumen – so wie ein richtiger Fotograf. Am Ende des Kinderworkshops präsentiert jeder sein schönstes Foto in der Ausstellung. Für die drei besten Fotos gibt es einen tollen Preis!

Für Kinder und Jugendliche von 8-12 Jahren
Anmeldungen über das Kinderferienpassbüro, Tel.-Nr. 0431/901-2939

Start: Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Str. 19
Dauer: 90 Minuten
Eintritt: 3 Euro pro Person


Veranstalter

Kieler Stadtmuseum Warleberger Hof


Altersempfehlung:

Ab 8 bis 12 Jahre

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel
Kiel Stadt- und Schifffahrtsmuseum