Blues & Ballads

Paul Botter und Jan Mohr
mit Christian Muuß, Harry Kretzschmar und Markus Zell

Im Archiv - Veranstaltung vom 9. Mai 2019

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Jan Mohr, Exil-Kieler, Gitarrist und weit gereister Pionier der norddeutschen Bluesszene zelebriert mit dem Helgoländer Original Paul Botter Songs und Balladen, die das Leben schreibt.

In dem abwechslungsreichen Repertoire der beiden geht es um das Leben, die Liebe, verirrte Wege - und natürlich den Blues in all seinen Facetten.

Minimalistisch arrangiert, um jeden Ton ringend und ohne Allüren und Eitelkeiten wird in höchster Präzision Herzblut vergossen - und das nicht zu knapp.

Dieses sensible musikalische Geflecht der beiden Hamburger zu begleiten kommt einer Rhythmusgruppe zu, die genau dieses stilistische Kleinod im Vordergrund lässt und dennoch in keinem Moment farblos oder energielos erscheint.

Im Gegenteil - hier sind mit Christian Muuß an der Hammondorgel, Harry Kretzschmar am Bass und Markus Zell am Schlagzeug höchst erfahrene Begleiter und Solisten mit auf der Bühne.

Veranstalter: Beck & Gold

Eintritt: Vvk 15 Euro zzgl. Gebühr / AK 18 Euro

Vorverkaufsstellen:

Infotresen Stadtgalerie Kiel/KulturForum, T. 0431 / 901 3400
Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel
Kartenreservierungen sind generell nicht möglich.

Tourist-Information Kiel, T. 0431 / 679100
Onlinebestellungen sind bis 5 Tage vor Veranstaltungstermin möglich.
Kartenreservierungen sind bei der Tourist-Information Kiel generell nicht möglich.

Konzertkasse Streiber, Holstenstr. 88-90, T. 0431-91416

Karten gibt es auch unter www.eventim.de

(Links siehe unten)

Links

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel
Kiel Kulturforum