Ulf Meyer & Martin Wind

„The Baltic – 25 Jahre Jubiläumstour“

Im Archiv - Veranstaltung vom 22. Mai 2019

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Vor 25 Jahren veröffentlichten die beiden gebürtigen Flensburger das Album „The Baltic“ und legten damit einen Grundstein für ihre langjährige musikalische Zusammenarbeit. Diesen Anlass feiern die beiden Jazz-Musiker mit einer Tournee durch ihre Norddeutsche Heimat, auf der sie einen musikalischen Bogen von ihrem Debutalbum bis zur neuesten Einspielung „Licorice & Beer“ (2018) spannen werden. Dabei freuen sie sich besonders auf den Abend im KulturForum, das sich in den letzten Jahren zur zweiten Heimatbühne des Duos entwickelt hat.

Während sich Martin Wind seit 1996 in der Jazzszene New Yorks erfolgreich etablieren konnte, blieb Ulf Meyer dem deutschen Norden treu und machte sich hierzulande nicht nur als Gitarrist, sondern auch als Komponist, Arrangeur und Studiomusiker einen Namen. Trotz ihrer nterschiedlichen Biografien entwickelte sich im Laufe eines Vierteljahrhunderts ein künstlerischer Kosmos, den man nur als souverän und mit traumwandlerischem gegenseitigen Verständnis bezeichnen kann.

We got music.de: „Sie stellen unter Beweis, dass Jazz sehr wohl unterhaltsam sein kann. Sie haben mitreißende Titel im Programm und machen auch an den Rändern nicht halt, sondern binden sogar gepflegten Pop mit ein. Die hohe Kunst des Duos wird vielfach beschworen. Hier ist ein solches. Sie präsentieren an zehn Saiten ein geradezu perfektes Wechselspiel zwischen Begleit- und Solomodus.“


Ulf Meyer, akustische und elektrische Gitarre

Als gebürtiger Flensburger kam Ulf Meyer früh in Kontakt mit der skandinavischen Art, an Musik im Allgemeinen und Jazz im Besonderen heranzugehen. Das melodische Folk-Element in der Musik Skandinaviens – speziell im Jazz-Kontext – hatte großen Einfluss auf seinen gitarristischen Stil und seine Kompositionen.

Ulf arbeitet zunehmend als Komponist, Arrangeur und Studiomusiker für Film-und TV-Musik. Er hat diverse CDs mit instrumentalen Eigenkompositionen herausgebracht. Mit seinem langjährigen Duopartner Christoph Oeding veröffentlichte er die gemeinsame CD „Early“.


Martin Wind, Kontrabass

Bassist und Komponist Martin Wind studierte zunächst Klassik an der MHS Köln und zog mit Hilfe eines Stipendiums des DAAD nach New York, um dort an der New York University Jazz Performance und Komposition zu studieren.
1995 gewann der den dritten Preis bei der International Thelonious Monk Bass Competition in Washington, D.C. 1996 gewann Martin Wind zusammen mit seinem Trio “Dreiklang” den ersten Cognac Hennessy/Blue Note Jazz Search; als Resultat kam es zu einer CD Produktion auf Blue Note Records. 2000 bekam er als erster Jazzmusiker den Kulturpreis des Landes Schleswig-Holstein verliehen.

Martin Wind ist an mehr als 120 CD-Aufnahmen, davon ca. 20 als Leader/Co-Leader, beteiligt und spielt auf diversen Hollywood Hits, wie z.B. “Walter Mitty” oder “True Grit”. In den letzten drei Jahren begleitete er US Präsident Obama im Rahmen der “Kennedy Center Honors” Veranstaltungen Weltstars wie James Taylor, Chaka Khan, Renee Fleming und Aretha Franklin.

Martin spielte u.a. mit Guidon Kremer, Christoph Eschenbach, Mstislav Rostopowitch, Lalo Schifrin, Monty Alexander, Pat Metheny, Clark Terry, Mark Murphy, Slide Hampton, Toots Thielemans, Buddy DeFranco, The Metropole Orchestra, Rundfunk Big Bands Köln, Hamburg, Frankfurt and Berlin, Michael Brecker, Randy Brecker, Eddie Daniels, Curtis Fuller, Phil Woods, Bud Shank, Johnny Griffin, Bucky Pizzarelli, Mike Stern, Larry Goldings, Johnny Mandel, Frank Wess, James Moody, Hank Jones, John Scofield, Sting, Seal, Ann Hampton Callaway, Michel Legrand, Mulgrew Miller, Ken Peplowski, Anat Cohen, Benny Green,
Vanguard Jazz Orchestra und Paul Kuhn.

Seine neueste CD „Light Blue“ (Laika Records, 2018) bekam eine Vier-Sterne-Besprechung im
„Downbeat Magazine“ und schaffte es unter die 50 besten Neuveröffentlichungen 2018 im „Jazztimes Magazine“.

Eintritt: Vvk 17,60 Euro / AK 20 Euro

Vorverkaufsstellen:

Infotresen Stadtgalerie Kiel/KulturForum, T. 0431 / 901 3400
Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel
Kartenreservierungen sind generell nicht möglich.

Tourist-Information Kiel, T. 0431 / 679100
Onlinebestellungen sind bis 5 Tage vor Veranstaltungstermin möglich.
Kartenreservierungen sind bei der Tourist-Information Kiel generell nicht möglich.


(Links siehe unten)

Links

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel