DIE STIMME DES ANDEREN GESCHLECHTS - AUSGEBUCHT!

Die Veranstaltung ist ausgebucht - es sind keine Karten mehr verfügbar.

Im Archiv - Veranstaltung vom 21. Oktober 2020

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Frauen haben das Wort. Ihre Sichtweisen ergeben sich aus ihren Erfahrungen im Jemen, in Afghanistan, Syrien, Iran und Eritrea. Heute erheben sie ihre Stimme und erzählen ihre Geschichte.
Sie vertreten auch die Frauen, die in den Herkunftsländern aktuell kämpfen oder etwas voranbringen und die bisher nicht gehört wurden. Sie stehen dafür hier nicht nur als das "andere Geschlecht", sondern gleichberechtigt und als Frauen gehört zu werden. In ihren Beiträgen werden die verschiedenen Aspekte von Frausein wie Frauenrechte, die Entstehung von Frauenbildern oder Geschlechterrollen in ihren Herkunftsländern thematisiert.
An diesem Abend erleben Sie Ungehörtes: denn Sie sind dabei, wenn verbotene Lieder gesungen oder zensierte Texte vorgetragen werden.
Die Sängerin und Songwriterin Faravaz Farvardin bildet den Rahmen für die Lesungen und Beiträge mit ihrer Musik.

Das Projekt wird durchgeführt in Kooperation mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung SH, dem Beauftragten für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen SH, der LAG Soziokultur und der Heinrich Böll Stiftung SH.

Eintritt frei

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel
Kiel Kulturforum