1. Kieler Parklet Tag

Anlässlich des internationalen „Parking Day“ findet am 18. September der 1. Kieler Parklet Tag statt. Den Rahmen bildet eine Kundgebung mit Kreuzungssperrung in Kiel-Gaarden.

Im Archiv - Veranstaltung vom 18. September 2020

Café Jupiter

Kaiserstraße 51, 24143 Kiel


Mehr Infos

Anlässlich des internationalen „Parking Day“ findet am 18. September der 1. Kieler Parklet Tag statt. Den Rahmen bildet eine Kundgebung mit Kreuzungssperrung in Kiel-Gaarden. Die Veranstaltung wird von einem Bündnis „Kieler Parklet Tag 2020“ (verschiedene Läden und Gruppen) organisiert.

2018 entstand an der Straßenecke Kiels erstes Parklet als Sitzgelegenheit für Jede/n. Ein Jahr später entstand ein weiteres Parklet vor dem Café Jupiter um die Ecke. Beide Projekte wurden mit Unterstützung des Gaardener Verfügungsfonds verwirklicht.

Auf dem Kieler Parklet Tag wird es einen Bereich für Kinder geben und einen Bereich für Informationen, Workshops und Diskussionen zu den Themen autofreie Kieze/autofreies Gaarden, Flächengerechtigkeit und Wege zu einem lebenswerteren Stadtteil. Auch wer gerne selber ein Parklet in der eigene Straße haben möchte, kann sich darüber informieren, was man dafür beachten muss.

Die Kreuzung befindet sich in einem Wohngebiet mit Tempo 30-Zone. Das Kopfsteinpflaster sorgt für eine ständige Lärmbelästigung. In Gaarden sind zahlreiche Konflikte zwischen Autos und Fahrrädern, so wie zwischen Fahrrädern und Fußgänger:innen an der Tagesordnung. 2019 wurde an der Kreuzung bereits ein Kind von einem Auto angefahren und leicht verletzt. Falschparker:innen sorgen dafür, dass viele Kreuzungsbereiche in Gaarden nur mit Schwierigkeiten überquert werden können.

Mit der Kundgebung möchte das Bündnis die Diskussion für neue Verkehrskonzepte für Gaarden anstoßen. Gaarden ist der Stadtteil in Kiel, der die geringste Autobesitzquote hat. Viele Einwohner:innen sind mit der aktuellen Verkehrssituation unzufrieden. Seitens der Stadt passierte in den letzten Jahren wenig für Fußgänger:innen und Radfahrer:innen. Zur Zeit wird in der Öffentlichkeit verstärkt über den richtigen Weg für den Verkehr der Zukunft in Gaarden diskutiert, aufgrund der Pläne für den Bau der Südspange und den Ostring II, die noch mehr Autoverkehr als bisher in den Stadtteil leiten würden.
An der Veranstaltung wirken neben dem 1ToDo Institute mit: TurkoKampfKlimaGruppe, BUND Kielund BUND Landesverband SH, Café Jupiter, Buschwerk, HEMPELS e.V. u.a.

Links


 

Veranstalter

1Todo Institute

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

1ToDo Institute
Thilo Pfennig