FilmFörde #48 zeigt: "Wie geht Bokel? - ein Heimatfilm"

Im Archiv - Veranstaltung vom 6. April 2022

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

D 2020, 90 Min., Regie: Elsabe Gläßel

Nach einem Besuch im Lütten Aalmuseum in Bokel war für die Bordesholmer Filmemacherin Elsabe Gläßel klar, dass sie in diesem Dorf in der Nähe Nortorfs eine Doku drehen möchte. Durch den Kontakt mit Thomas Jaspert, einem der vielen alternativen Bewohner, wurden ihr viele Türen geöffnet. Die Frage, warum das Zusammenleben von alternativ und traditionell lebenden Menschen so gut funktioniert, wird durch den Film deutlich - in drei Worten: "Freiraum, Toleranz, Akzeptanz".

Eintritt: 5 Euro (erm. 3 Euro)

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel