Elisabeth Leonskaja - K 161

Johannes Brahms:
Fantasien op. 116
Sonate Nr. 3 f-Moll op. 5
Arnold Schönberg:
Suite für Klavier op. 25
Anton Webern:
Variationen op. 27

Im Archiv - Veranstaltung vom 16. August 2022

Petruskirche

Weimarer Straße 1, 24106 Kiel


Mehr Infos

»Wissen Sie«, sagte Elisabeth Leonskaja »mir geht’s im Konzert nicht um Buh- oder Bravorufe und nicht um die Länge des Applauses. Mir geht’s um die Qualität der Stille, um die Qualität des Zuhörens.« Die 1945 als Kind russischer Eltern in Tiflis geborene Pianistin war immer eine Musikerin der leisen Töne, bescheiden, warmherzig, und dennoch - vielleicht wohl gerade deswegen - ist sie seit Jahrzehnten eine ganz Große. Der Grande Dame der Klavierzunft geht es alleine um die Kunst - darum, Menschen mit ihrem Spiel zu erreichen. 1964 begann sie ihre Ausbildung am renommierten Konservatorium in Moskau. Bereits als Studentin gewann Leonskaja diverse Preise bei internationalen Wettbewerben, gefördert wurde das Ausnahmetalent vom legendären Klaviervirtuosen Swjatoslaw Richter. Seit 1987 ist Elisabeth Leonskaja beim SHMF zu Gast und verwandelte jedwede Spielstätte im Norden in einen glamourösen Konzertsaal. Mit ihrem diesjährigen Solo-Konzert in Kiel zeigt sie auf, welch prägenden Einfluss Brahms auf nachfolgende Künstlergenerationen haben sollte.

Getränke und Snacks vor Ort erhältlich

Links


Veranstalter

Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Schleswig-Holstein Musik Festival