Tüdelboys

Eine MUSIKALISCHE LESUNG mit der erwiesenermaßen ältesten Boygroup Norddeutschlands.

Im Archiv - Veranstaltung vom 18. Oktober 2014

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Wenn Sie Musik und gute Bücher lieben und Spaß verstehen, und wissen wollen, was es mit ROHRKREPIERERN, DWARSLÄUFERN und weiteren HAMBURGER PERLEN so alles auf sich hat, dann freuen Sie sich auf eine musikalische Lesung mit der erwiesenermaßen ältesten Boygroup Norddeutschlands – den Tüdelboys.

Ohrwürmer, die jeder kennt und noch angeschickert im Schlaf rückwärts mitsingt, li(e)derliche Anekdoten nach Noten und spannende Hintergrundstories. Sie sind mit Elbwasser getaufte und mit Alsterwasser nachgespülte Hamburger: drei tüdelige Herren gesetzteren Charakters, zwei Erfolgsbücher und ein Haufen heißer hanseatischer Hits!

Der im Nachkriegs-Hamburg aufgewachsene Konrad Lorenz schrieb den köstlichen
Kiezbestseller „Rohrkrepierer“. „Dwarsläufer“ ist sein brandneues Werk. Die Zuhörer lachen Tränen, wenn der Reeperbahn-Autor mit typisch trockenem St.Pauli-Humor aus seinen Büchern vorliest.

Als Marketing- und Werbeleiter großer Konzerne wie Warner Music und Universal verbrachte Jürgen Rau sein ganzes Berufsleben in der Musikbranche. In seinem Kultbuch „Hamburg, deine Perlen“ erzählt der Hamburger Jung seine Lieblingsdöntjes aus dem Backstage-Bereich: MusikHamburg, wie es im Buche steht!
Komplett wird das Trio erst durch Holly Waernecke. Es gibt keinen nordischen Gassenhauer, den der Vollblutmusiker nicht „drauf hat“!

Veranstalter: Jürgen Rau

Eintritt: Vvk: 9,90 Euro / AK 10 Euro

Karten online bestellen über Touristen Information Kiel:
(Link: siehe unten)
Online-Bestellung bis 5 Tage vor Veranstaltungstermin möglich!



Links


 

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel