GOETHE WERTHER EISERMANN

Die Leiden des jungen Werther - reloaded
spoken word performance

Im Archiv - Veranstaltung vom 1. Mai 2015

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

„Die Leiden des jungen Werthers“ lautet der ursprüngliche Titel des von Johann Wolfgang von Goethe verfassten Briefromans, in dem der junge Werther bis zu seinem Suizid über seine unglückliche Liaison zu der mit einem anderen Mann verlobten Lotte berichtet.
Eigentlich als einmalige Veranstaltung geplant, wurde die Performance des vielfach ausgezeichneten Schauspielers ein Publikumshit. Der junge Werther erlebte bei Eisermanns "spoken word performance"-Tour seine allabendliche Auferstehung. Mehr als 600 Mal haben Eisermann und Vinje in den vergangenen Jahren mit (der Urversion) dieser Inszenierung die Zuschauer begeistert. Nun haben die beiden eine "neue" Performance ausgetüftelt, weshalb hinter dem Titel der Lesung nun das vielversprechende Wort "reloaded" prangt.

"Er rezitiert Werther nicht, er schlüpft in seine Haut. Er erzählt nicht von seinen Liebesleiden, er verkörpert sie. Und alle feiern Eisermann nach Werthers Tod wie einen Popstar." (Süddeutsche Zeitung)

André Eisermann
Für die Titelrolle in Peter Sehrs "Kaspar Hauser" erhielt er weltweit mehrere Auszeichnungen und Preise. Sein Film "Schlafes Bruder" wurde für einen Golden Globe in Hollywood nominiert. Für Michael Haneke spielte André Eisermann den Boten "Barnabas" in dessen Literatur-Verfilmung "Das Schloss". André Eisermann ist immer wieder in diversen Fernsehformaten zu sehen. Er spielte u.a. den "Puck" in Leander Hausmanns Inszenierung von Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" bei den Salzburger Festspielen, verkörperte den "Mammon" in Brigitte Grothums Berliner Jedermann-Inszenierung, übernahm den Part des"Pechvogel" in Peter Maffays Rockmärchen "Tabaluga und das verschenkte Glück".
André Eisermann ist Mitbegründer der erfolgreichen Nibelungen-Festspiele in seiner Heimatstadt Worms, wo er von Anfang an unter der Leitung von Dieter Wedel dabei
war.
André Eisermann stammt aus einer Schaustellerfamilie. Über sein abenteuerliches Leben hat er bereits eine Autobiographie geschrieben, die bei Kiepenheuer & Witsch
unter dem Titel "1. Reihe Mitte - Ein Schaustellerleben" erschienen ist.

Jakob Vinje (Musik)
Seine Karriere begann als Korrepetitor an John Neumeiers Ballett in Hamburg. Dort arbeitete er in gleicher Funktion am Operettenhaus für die Musicals "Cats" und "Phantom der Oper“.
Seit 1998 ist Jakob Vinje freischaffender Komponist. Er arbeitete mehrmals für Dieter Wedels Nibelungenfestspiele in Worms, kreierte Filmmusik für Percy Adlon und Jean-Marie Bertrand, schrieb mehrere symphonische Dichtungen und Oratorien wie "Rungholt" oder "Luther".

Veranstalter: André Eisermann

Eintritt: Vvk 19,80 / AK 22 Euro

Kartenvorverkauf:
- Infotresen der Stadtgalerie Kiel
- Tourist-Information Kiel - hier auch Onlinebestellung bis 5 Tage vor Veranstaltungstermin möglich

(Links siehe unten)

Links


 

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel