FANTASTISCHE MUSIK #006: Contrast Trio

Im Archiv - Veranstaltung vom 8. Mai 2015

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Was wäre eine Band ohne kreative Veränderung, dachte sich das Contrast Trio und richtete seinen eingespielten Fokus neu aus, suchte und fand ihren individuellen, transparenten Sound, eine Klammer für filigrane bis kraftvolle Melodien, repetitive Miniaturen, subtile elektronische Effekte und Grooves.

Die spannenden Improvisationen, mit denen die Band vor Jahren unter Insidern auf sich aufmerksam machte bleiben zwar präsent, nun allerdings als nur eine von vielen Facetten des Trios deren kompositorische Spektrum von lyrischen Passagen über imaginäre Soundtracks bis zu energiegeladenem Jazz reicht.

Diese auffällig stilistische Bandbreite reflektiert die persönlichen Hintergründe und Vorlieben der Musiker um die 30, die schon seit 2008 zusammen spielen. Zwar ist Yuriy Sych Haupt-Komponist des Contrast Trios, der gemeinsame Klang basiert aber auf Balance und Gleichberechtigung. Die gerade für das kommende dritte Album eingespielten Stücke lassen Erinnerungen an osteuropäische Melodik und ungerade Metren aufleuchten, flirten mit Elektro-Ästhetik oder eingängigen Motiven und zeigen dabei stets Charakter

Yuriy Sychs charismatische Klavier-Eskapaden gehören zum Interessantesten, was die jüngere deutsche Jazz-Szene zu bieten hat, spiegeln seine vielfältigen Erfahrungen doch slawischen Traditionen ebenso wie die Klangfarben Ravels, Debussys und Skrjabins.

Zu dem fast grenzenlosen musikalischen Horizont des britisch-deutschen Kontrabassisten Timothy Roth gehört Elektronik der letzten zwei bis drei Dekaden ebenso wie Techno, Hiphop und Berliner Frickel-Kunst.

Schlagzeuger Martin Standke hat seine rhythmische und dynamische Raffinesse an Hochschulen in Frankfurt und Köln ausgearbeitet. Er verblüffte schon mit handgespielten Breakbeat-Patterns, als diese noch nicht in Mode waren.

Yuriy Sych z.B. spielte mit Nils Wogram oder im Rahmen des Deutschen Jazzfestivals in Frankfurt mit Christof Lauer und Patrice Héral. Auch Martin Standke war schon zweimal bei dem renommierten Festival engagiert und arbeitete daneben u.a. mit Michael Wollny.

Veranstalter: Medialust UG
Mit Unterstützung der Kanzlei GÖLDNER & FRIEDRICH

Eintritt: Vvk 16 Euro zzgl. Vvk-Gebühren / AK 20 Euro, erm. 12 Euro

Kartenvorverkauf:
- Informations Tresen in der Stadtgalerie, Andreas Gayk Str. 31, T. 0431-901-3400
- Vorverkaufskasse Streiber, Ticketcenter Citti Kiel

Karten online bestellen über www.eins31.de
Karten zum Ausdruck bei eins31.de bis 16 Uhr am Tag der Veranstaltung.

(Links siehe unten)

Links


 

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel