Feridun Zaimoglu liest: "Siebentürmeviertel"

Im Archiv - Veranstaltung vom 3. November 2015

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Es gibt noch Karten an der Abendkasse!
Wir freuen uns auf Sie!

Kiel-Premiere des neuen Romans

Nach dem Bestseller „Leyla" wendet sich Feridun Zaimoglu wieder der Türkei zu und greift dabei die deutsche Emigration während der Herrschaft des Nationalsozialismus auf.
Er führt seine Leser ins Istanbul der 1930er Jahre und mitten hinein in eine fremde und faszinierende Welt, in der sich ein deutscher Junge behaupten muss: Wolf, dessen Vater vor der Gestapo flüchten muss, findet sich im Siebentürmeviertel, dem schillerndsten Stadtteil Istanbuls, wieder, und baut sich dort ein neues Leben auf.
Zaimoglu erzählt, voller Sprachkraft und Poesie, eine Familiensaga der besonderen Art zwischen Orient und Okzident. Der Kieler Schriftsteller Feridun Zaimoglu wurde 1964 im anatolischen Bolu geboren. Er verbrachte seine Kindheit in München, Berlin und Bonn. Sein Abitur absolvierte er als Jahrgangbester. 1985 begann er mit einem Studium der Medizin in Kiel, wo er bis heute als Schriftsteller und Maler lebt. Daneben widmete er sich der Malerei. 1995 wurde Feridun Zaimoglu mit seinem ersten Buch, Kanak Sprak bekannt. Zusammen mit seinem Ko-Autoren und Kieler Freund Günter Senkel verfasst er Theaterstücke und Drehbücher. Das Theater Kiel realisierte u.a. seine Bearbeitung von „Romeo und Julia“.
Der vielseitige Autor wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet: 2002 erhielt er den Hebbel-Preis, 2003 den Preis der Jury beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt und 2004 den Adelbert-von-Chamisso-Preis. Im Jahr 2005 war er Stipendiat der Villa Massimo in Rom. Im selben Jahr erhielt er den Hugo-Ball-Preis und 2007 den Grimmelshausen-Preis, 2008 den Corine-Preis für seinen Roman „Liebesbrand“ und 2010 den Jakob-Wassermann-Literaturpreis. 2010 erhielt er den Kulturpreis der Landeshauptstadt Kiel. Die Auszeichnung erhielt Feridun Zaimoglu dafür, dass er „sich national und international als Schriftsteller, Journalist und Drehbuchautor hohe Anerkennung erworben und dazu beigetragen hat, seiner Heimatstadt Kiel einen Platz in der deutschen Gegenwartsliteratur zu sichern“. 2012 wurde er mit dem Preis der Literaturhäuser ausgezeichnet.
Zu seinen bekanntesten Publikationen zählen die Romane: „Kanak Sprak“ (1995), „German Amok“(2002), „Liebesbrand“ (2008), „Ruß“ (2011) und
„Der Mietmaler“ (2013).

Veranstalter: Andrea Jung Entertainment

Eintritt: Vvk 15 Euro zzgl. Vvk-Gebühr / AK 18 Euro

Vorverkaufsstellen:
-Informations Tresen in der Stadtgalerie, Andreas Gayk Str. 31, T. 0431-901-3400;
-Konzertkasse Streiber, Holstenstr. 88-90, T. 0431-91416, www.streiber-kiel.de
-Tourist-Information Kiel - hier auch Onlinebestellung bis 5 Tage vor Veranstaltungstermin möglich

(Links: siehe unten)

Links


 

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel