Steffen Möller "Viva Warszawa - Polen für Fortgeschrittene"

Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Im Archiv - Veranstaltung vom 12. Februar 2016

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

Steffen Möller über sein aktuelles Programm: „Viva Warszawa – Polen für Fortgeschrittene” ist KEINE Lesung, sondern eine atemberaubende Sightseeing-Tour durch das angeblich so hässliche, schmutzige und arrogante Warschau. Da trotz der Warnung im Titel erfahrungsgemäß auch viele Polen-Anfänger kommen, die behutsam an der Hand genommen werden wollen, geht es zunächst mal ganz entspannt nach Krakau, die frühere Hauptstadt. Ich zeige idyllische Fotos, habe eine echte Krakau-Fahne auf meinem Schreibtisch und spiele das uralte Turmsignal „Hejnal“ vor, bei dem der Trompeter bis heute einen Tartarenpfeil in die Kehle kriegt. Doch dann wird die Bühne (von meinen zehn Roadies) blitzschnell umdekoriert: Eine Warschau-Fahne flattert, und nun ist der Kulturpalast zu sehen, Europas schönster Wolkenkratzer. Ich erzähle von meiner ersten Zeit als Millionär, von einigen Schlawinern unter den 12.000 Warschauer Taxifahrern und den schlimmsten No-Go’s für Deutsche, Stichwort „Breslau“. Höhepunkt des Abends ist eine Wunderheilung. Ich werde einen unveröffentlichten Text vorlesen, der genau 500 Wörter hat, von denen 55 polnisch sind. Das Wunder: Jede(r) Deutsche versteht sie, auch wenn sie/er die letzte Nacht im Szlafrok auf dem Kibel verbracht hat. Seit der ersten öffentlichen Vorlesung dieses Textes bekomme ich jeden Tag kibelweise Mails von deutschen Ehemännern, die mir unter Tränen danken: „Nach fünfzehn stummen Weihnachtsfesten mit meiner polnischen Schwiegermutter habe ich erstmals Licht im Tunnel gesehen. Danke, Steffek!“

Vita Steffen Möller: Aufgewachsen in Wuppertal, Studium der Philosophie und evangelischen Theologie in Wuppertal, Bochum und Berlin. 1993 erster zweiwöchiger Sprachkurs in Krakau. 1994, nach Studienabschluss, Übersiedlung nach Warschau, Arbeit als Deutschlehrer und Dozent an der Warschauer Universität. 2001 Beginn mit polnischsprachigem Kabarett, 2002 Gewinn des zweiten Preises beim nationalen Kabarett-Wettbewerb PAKA in Krakau, seitdem auch Schauspieler in der Serie „M jak Milosc". Seit 2003 Dauergast der Infotainment-Show „Europa da sie lubic", 2004 dafür Fernsehpreis. Ebenfalls 2004 Fernsehpreis der polnischen Fernsehakademie als "Neuentdeckung des Jahres". 2005 Moderation der ersten Staffel der polnischen Version von „Wetten dass...“.

2006 Erscheinen des Buches „Polska da sie lubic“ (Polen lässt sich mögen) in polnischer Sprache. Im Februar 2008 erschien die überarbeitete und erweiterte Ausgabe unter dem Titel „Viva Polonia – Als deutscher Gastarbeiter in Polen“ beim Scherz-Verlag und war über einen langen Zeitraum in der Spiegel-Bestsellerliste vertreten. Zahlreiche Medienauftritte u.a. bei Harald Schmidt, Stefan Raab, der NDR-Talkshow und verschiedenen anderen Rundfunk- und TV-Stationen.

Steffen Möller lebt seit 1994 freiwillig in Polen und ist mittlerweile zum zweitbekanntesten Deutschen avanciert - gleich nach dem Papst!
2005 wurde Steffen Möller für seine Verdienste um das polnisch-deutsche Verhältnis das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Veranstalter: Andrea Jung Entertainment

Eintritt: 17 Euro zzgl. Vvk-Gebühren / AK 20 Euro

Vorverkaufsstellen:
-Informations Tresen in der Stadtgalerie, Andreas Gayk Str. 31, T. 0431-901-3400;
-Konzertkasse Streiber, Holstenstr. 88-90, T. 0431-91416, www.streiber-kiel.de
-Tourist-Information Kiel - hier auch Onlinebestellung bis 5 Tage vor Veranstaltungstermin möglich

(Links: siehe unten)

Links


 

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel