Dona Rosa

Im Archiv - Veranstaltung vom 21. Februar 2016

KulturForum

Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Barrierefreier Zugang


Mehr Infos

"Ich schließe meine Augen, um besser sehen zu können!"

Dona Rosa ist keines der neuen Fado Sternchen, die jedes Jahr aufs Neue entdeckt werden. Mit ihrer Stimme und ihren Texten berührt die blinde Sängerin aus Lissabon die Seelen der Menschen und lässt einen den morbiden Charme der Portugiesischen Hauptstadt am Meer unmittelbar spüren. Ursprünglich trug Don Rosa ihre Lieder als Straßenmusikerin in den Gassen und auf den Plätzen ihrer Heimatstadt vor, irgendwann nahm das deutsche für seine ausgefallenen Künstler bekannte Label Jaro sie unter Vertrag und ermöglichte so Menschen auf der ganzen Welt, diese beeindruckende Frau live zu erleben.

Teil 1: Konzert im Dunkeln.

Ein Set, so wie die blinde Musikerin dies selbst erlebt -nämlich im Dunkeln. Das Schwarz um uns herum schärft die Sinne und intensiviert das Hörerlebnis auf eindrucksvolle Weise.

"I don‘t like red, I like blue, I like yellow, I like white, but I really prefer black"

Teil 2: Musik und Bilder aus Lissabon

Die Musik von ihr und ihrem Ensemble wird begleitet von Bildern aus und über Lissabon, projiziert auf Leinwand.

Dona Rosa – Vocals
Raul Abreu – guitar
Ines Vaz - accordeon

Aktuelle CD "Sou Luz"

Veranstalter: Jens Christiani, Medialust

Vvk 17 Euro zzgl. Gebühren / AK 20 Euro, erm. 12 Euro
(Ermäßigung gilt für Schüler, Studenten, KielCard - Inhaber)

Kartenvorverkauf:
- Informations Tresen in der Stadtgalerie, Andreas Gayk Str. 31, T. 0431-901-3400
- Kartenversand / direkter Download über www.eins31.de
Karten zum Ausdruck bei eins31.de bis 16 Uhr am Tag der Veranstaltung.
- an allen bekannten VVK-Stellen

(Links siehe unten)

Links


 

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel