Kulturpreis 2016

Zeichner, Grafiker, Objektkünstler Ulrich Behl

Kulturpreisträger des Jahres 2016 ist der Kieler Zeichner, Grafiker und Objektkünstler Ulrich Behl. Der 76-jährige Künstler erhält den mit 10.000 Euro dotierten Preis für sein umfangreiches Werk.

Ulrich Behl (Foto: Imke Lüders)
Ulrich Behl (Foto: Imke Lüders)

Ulrich Behl, geboren am 22. September 1939 im pommerschen Arnswalde, ist nicht nur ein Vertreter der Konkreten Kunst, sondern auch ein Kunstvermittler.

Er studierte an der Werkkunstschule in Hannover sowie Kunstgeschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, war Dozent an der Pädagogischen Hochschule Kiel und leitete mehr als 20 Jahre lang den Fachbereich Literatur, Kunst und Gestaltung der Kieler Volkshochschule.

Seit mehr als fünf Jahrzehnten nimmt Ulrich Behl an Ausstellungen teil, seine Arbeiten sind in deutschen und internationalen Museen und Sammlungen zu sehen. Er erhielt zahlreiche Preise, darunter den Landesschaukunstpreis des BBK Schleswig-Holstein 2008.

1995 war Behl der einzige deutsche Teilnehmer der Arte Laguna während der Biennale in Venedig, 1997 war er Ehrengast der Villa Massimo in Rom.

In Kiel ist Behl bekannt durch die alljährlich auf den Kleinen Kiel gesetzten pyramidenförmigen Teile aus Aluminiumblech. Die 1987 erstmals präsentierte 27 teilige Schwimmskulptur wurde 1993 vom Kieler Architekten Diethelm Hoffmann von dessen Preisgeld als Kieler Kulturpreisträger 1990 angekauft und als Geschenk an die Landeshauptstadt Kiel weitergegeben.

Zu Ulrich Behls Arbeiten im öffentlichen Kieler Raum zählen auch der Eingangsbereich der Theodor-Heuss-Grundschule in Hassee und die farbige Lamellenwand für das Foyer des Verwaltungsgebäudes des Gebäudemanagements Schleswig-Holstein in der Wik. Mit seinen zarten Zeichnungen und Lichtobjekten hat Ulrich Behl die Menschen immer wieder zum Hingucken und Innehalten bewegt. Seinen 75. Geburtstag nahm er zum Anlass für eine umfangreiche Werkschau, die bereits in Kiel zu sehen war und nun in deutschen und ausländischen Häusern gezeigt wird.

Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Amt für Kultur und Weiterbildung
Andreas-Gayk-Straße 31
24103 Kiel

Angelika Stargardt

0431 901 3408
angelika.stargardt@kiel.de