Kulturpreis für Schülerinnen und Schüler der Landeshauptstadt Kiel

Preisträger*innen 2009

Die vierte Auszeichnung kreativer Kinder und Jugendlicher brachte 2009 vier Preisträger hervor.

Den mit 2.000 Euro dotierten Preis 2009 teilen sich vier Projekte. Die Preise von je 500 Euro gingen an das Hip-Hop-Projekt „Fatality", umgesetzt von Jugendlichen aus Mettenhof und begleitet vom Jugendbüro Mettenhof, das Filmprojekt „Fatality-Crew" von Synthia Handschick aus Mettenhof, ebenfalls begleitet vom Jugendbüro Mettenhof, das Literaturprojekt „Abschied für immer" von Carla Ruhrmann, Schülerin der Freien Waldorfschule Kiel, sowie das Projekt „Die Zeitreise - ein Legetrickfilm" der Klasse 5a der Käthe-Kollwitz-Schule. Verliehen wurden die Preise von Stadtpräsidentin Cathy Kietzer und Kulturdezernent Gert Meyer.

Jugendbüro Mettenhof: Fatality

Ausgezeichnet wurde das Hip-Hop-Projekt „Fatality". Es wurden begleitet vom Jugendbüro Mettenhof. Im dem Projekt hat sich eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen tänzerisch mit dem Thema Ablehnung und Ausgrenzung auseinandergesetzt.

Gruppenfoto title=
Das Jugendbüro Mettenhof begleitete das Hip-Hop-Projekt „Fatality“.

Synthia Handschick: Fatality-Crew

Im engen Zusammenhang mit dem Hip-Hop-Projekt „Fatality" steht das Filmprojekt „Fatality-Crew". Synthia Handschick aus Mettenhof hat das Projekt der Jugendlichen mit der Kamera begleitet. Ihre Filmdokumentation trägt den Titel „Fatality-Crew".  


Carla Ruhrmann: Abschied für immer

„Abschied für immer" heißt der Roman, für den Carla Ruhrmann, Schülerin der Freien Waldorfschule Kiel, mit dem Schülerkulturpreis 2009 ausgezeichnet wurde. Die 19-Jährige hat den Roman, der von der 16-jährigen Paloma und ihrem Weg von der Südküste Spaniens quer durch Afrika bis nach Nigeria handelt in Spanisch geschrieben und darüber hinaus ins Englische und Deutsche übersetzt.

Portraitfoto von Carla Ruhrmann title=
Carla Ruhrmann wurde für ihren Roman „Abschied für immer" ausgezeichnet".

Käthe-Kollwitz-Schule: Die Zeitreise - ein Legetrickfilm

Die Klasse 5a, jetzt 6a, der Käthe-Kollwitz-Schule hat den Schülerkulturpreis für ihren Legetrickfilm, der die Familie Umstatt auf einer ungewöhnlichen Reise begleitet, erhalten: Mit der von der Mutter erfundenen Zeitmaschine fliegt sie in Aladins Märchenwelt und in die Zukunft. Dort sehen sie die Kieler Förde im Jahr 2028.  

Das ist eine Bildunterschrift (figcaption) title=
Die Zeitreise - ein Legetrickfilm