Politik & Verwaltung

Ordnen, planen, entscheiden: Damit das Zusammenleben in Kiel gut funktioniert, arbeitet die Stadtverwaltung für alle Bereiche des öffentlichen Lebens.

Kiel soll seine hohe Lebensqualität und seine Stärken ausbauen. Die Kieler*innen sollen sich in ihrer Stadt wohlfühlen: Das hat die Ratsversammlung im Blick, wenn sie über die Entwicklung der Stadt entscheidet.




Aktuelle Meldungen

Meldung vom 20. Mai 2019 Stadt am Freitag ohne Finanzsoftware

Aufgrund dringender Wartungs- und Servicearbeiten steht das städtische EDV-System für das Finanz- und Rechnungswesen am Freitag, 24. Mai, ganztägig nicht zur Verfügung.

Meldung vom 17. Mai 2019 Kiel setzt Segel in Richtung digitale Zukunft – Landeshauptstadt stellt Digitale Strategie vor

Mit der Digitalen Strategie möchte die Landeshauptstadt eine digitale Vision für Kiel entwickeln und einen Weg aufzeigen, der Digitalisierung erlebbar und verständlich macht.

Meldung vom 17. Mai 2019 Rathausturm ist wieder Nistplatz für Wanderfalken

2016 nistete zum ersten Mal ein Wanderfalkenpaar im Nistkasten des Kieler Rathausturms. Damals konnte das Paar drei Jungvögel großziehen. Nach der Turmsanierung haben Wanderfalken jetzt die neue Nistmöglichkeit unterm Kupferdach bezogen.

Meldung vom 13. Mai 2019 Kommunaler Ordnungsdienst nimmt den Streifendienst auf

Die 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) nahmen nach intensiver, mehrmonatiger Schulung ihre Arbeit auf. Sie sind als Zweierstreifen im Zwei-Schicht-Betrieb täglich im Einsatz.

Meldung vom 6. Mai 2019 Europawahl: Auch Betreute dürfen wählen

Menschen, die einen offiziellen Betreuer an ihrer Seite haben, dürfen nicht von der Teilnahme an einer Wahl ausgeschlossen werden. Wenn sie an der Europawahl teilnehmen möchten, müssen sie sich aber recht bald beim Wahlbüro im Rathaus melden.

Meldung vom 10. April 2019 Europawahl: Briefwahlbüro öffnet am 15. April

Das Briefwahlbüro im Rathaus bleibt bis zum 24. Mai geöffnet. Am 26. Mai findet die Europawahl statt, an der rund 190.000 Kielerinnen und Kieler teilnehmen dürfen.