ZOB-Baustelle geht in die nächste Phase

740/25. September 2015/ang

Auf der Baustelle an der Auguste-Viktoria-Straße ist es deutlich zu sehen: Der Abriss von ZOB und Parkhaus ist abgeschlossen. Nun kann die nächste Phase beginnen. Das Tiefbauamt geht in die Tiefe und nimmt sich den großen Bunker im Boden vor. Außerdem wird in Kürze der provisorische Parkplatz für das Atlantic-Hotel frei gegeben und daneben gibt es dann am Straßenrand öffentliche Kurzzeitparkplätze. Die Einbahnstraßenregelung in der Auguste-Viktoria-Straße bleibt bestehen.

Im Boden unter dem ZOB wurden zwar keine Bomben-Blindgänger entdeckt, dafür befanden sich dort große Mengen an Stahlbetonfundamenten des alten Parkhauses, die zu beseitigen waren. Außerdem wurde Boden abtransportiert, der infolge der früheren Tankstellenutzung gefährlich verschmutzt war. Nun sieht die Oberfläche fast „besenrein“ aus, doch darunter verbirgt sich noch ein etwa 30 mal 40 Meter großer Bunker.

Ein kompletter Abbruch wäre zeitaufwendig und teuer, daher bleibt der größte Teil des Bunkers in der Erde. Aber der Bunker muss mit einer zwölf Meter in den Boden ragenden Spundwand umschlossen werden. In den kommenden Wochen werden die Spundwandelemente in den Boden gerüttelt. Die Anlieger müssen mit entsprechendem Lärm rechnen.

Später lässt das Tiefbauamt den mit Wasser und Sand gefüllten Bunker im Bereich der Bunkersohle teilweise aufbohren, so dass 40 Gründungspfähle für das neue Parkhaus in die Erde getrieben werden können.

Die Gäste des Hotels Atlantic können bald wieder dicht am Haus parken. Das Tiefbauamt hat auf dem ZOB-Baugrundstück einen provisorischen Parkplatz für 95 Fahrzeuge eingerichtet, der vom öffentlichen Raum durch hölzerne Poller abgetrennt wird. Das Parken zwischen dem Atlantic und dem Parkplatz ist nicht zulässig, da sich in diesem Bereich die Anlieferzone für das Hotel befindet.

Wenn der Zaun um den Hotel-Parkplatz abgebaut ist, kann direkt daneben in der Auguste-Viktoria-Straße ein provisorischer öffentlicher Parkbereich eingerichtet werden. Auf dem Parkstreifen werden mehrere Kurzzeitparker Platz finden.
 


Das kiel.de-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
RSS-Feed

Meldungen abonnieren
Auch interessant
Kontakte für Medien

Annette Wiese-Krukowska, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406