Meldung vom 22. Februar 2018

Nächste Phase für den Kleinen Kiel-Kanal: Rathausstraße wird voll gesperrt

Die umfangreichen Bauarbeiten für den Kleinen Kiel-Kanal kommen in die zweite Phase, genauer: in die Phase 2a. Jetzt wird nicht nur im Bereich Holstenbrücke und Berliner Platz gearbeitet, sondern auch am Rathausplatz. Auf beiden Straßenseiten wird eine neue Bushaltestelle gebaut. Dafür muss die Rathausstraße bis kurz vor der Kieler Woche voll für den Verkehr gesperrt werden. Die Buslinie 11 fährt bereits von Sonntag, 25. Februar, an über eine andere Strecke.

Direkt unter den kleinen Treppen, die vom Rathausplatz herunter zur Straße führen, wird die neue Bushaltestelle liegen. Am Ufer des Kleinen Kiels richtet das Tiefbauamt die Haltestelle für die Gegenrichtung ein. Die Rathausstraße wird daher ab der Einmündung Fleethörn bis zur Einmündung der Straße Rathausplatz gesperrt. Die Willestraße und die Straße Mühlenbach sind vom Martensdamm her erreichbar. Dies gilt auch für die Fleethörn zwischen Asmus-Bremer-Platz und Rathausplatz inklusive Standesamt.

Auf diese Bauphase 2a folgt nach der Kieler Woche die Bauphase 2b. Dann ist die Rathausstraße zwar wieder frei. Dafür erfolgen aber Arbeiten am Kleinen Kiel-Kanal im Kreuzungsbereich Martensdamm / Rathausstraße / Holstenbrücke. Vor dem ABK-Kundenzentrum ist die Straße dann voll gesperrt. Willestraße, Mühlenbach und Fleethörn sind von Rathausstraße / Rathausplatz her erreichbar. Diese Bauphase soll im November abgeschlossen sein, bevor das Weihnachtsgeschäft so richtig beginnt.

Auch wenn für Autofahrer die Zufahrtmöglichkeiten wechseln, so gilt doch für die gesamte Bauphase 2 von Ende Februar bis November: Die KVG-Linie 11 kann den Bereich nicht durchfahren. Die Linie fährt vom 25. Februar an vom Hauptbahnhof kommend über Andreas-Gayk-Straße und Kaistraße/Wall, biegt dann am Prinzengarten nach links ab und fährt weiter in den Jensendamm. Dort hält sie an einer eigens eingerichteten Haltestelle am Ratsdienergarten und fährt weiter zur Haltestelle „Lorentzendamm“ an der Emil-Lueken-Brücke und weiter zum Dreiecksplatz. In Fahrtrichtung Ostufer geht es genau andersherum.
 

Pressemeldung 120/22. Februar 2018/ang


Das kiel.de-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
RSS-Feed

Meldungen abonnieren
Auch interessant
Kontakte für Medien

Annette Wiese-Krukowska, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406