Meldung vom 28. Februar 2018

Bisonkuh Utha verstärkt Tiergehege

Sie ist erst neun Monate alt und schon 300 Kilogramm schwer: Die neue Bisonkuh Utha bereichert seit Mittwoch, 28. Februar, das Tiergehege Hasseldieksdamm. Dort besteht die Bisongruppe nun aus einem Jungbullen und drei Kühen. Damit soll ihr Bestand in den kommenden Jahren gesichert werden, um damit auch zur Attraktivität des Tiergeheges als städtischem Natur- und Erholungsgebiet beizutragen.

Die neue Bisonkuh war bisher im Tierpark Hagenbeck in Hamburg untergebracht, wo sie am Mittwochmorgen in den Anhänger eines Fahrzeuges geladen und in die Landeshauptstadt Kiel transportiert wurde. Fortan besteht die Bisongruppe im Tiergehege Hasseldieksdamm nur noch aus einer Altkuh und drei fremden Jungtieren. Mit dem Austausch soll Inzucht vermieden und der Genbestand der Herde nachhaltig aufgefrischt werden.

Als Jungtier gewöhnt sich die Bisonkuh relativ schnell an ihre neue Umgebung. Im städtischen Tiergehege ist ihre artgerechte Haltung und professionelle Betreuung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Grünflächenamtes jedenfalls gewährleistet. Dort befinden sich auch europäische Wisente, sodass die Unterschiede zu Bisons sehr gut erkennbar werden.


 

Pressemeldung 137/28. Februar 2018/Kel


Das kiel.de-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
RSS-Feed

Meldungen abonnieren
Auch interessant
Kontakte für Medien

Annette Wiese-Krukowska, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406