Meldung vom 28. Februar 2018

Gruppe für Trennungs- und Scheidungskinder

Eine Trennung oder Scheidung ist für alle Beteiligten ein krisenhaftes, emotional belastendes Lebensereignis mit vielen Veränderungen. Mütter und Väter wenden sich in dieser schwierigen Situation an Beratungsstellen und Rechtsanwälte. Auch Kinder brauchen Unterstützung, denn sie leiden besonders unter den Folgen einer Trennung.

Die städtische Erziehungsberatung bietet daher eine Gruppe für Kieler Kinder im Alter von acht bis elf Jahren an, deren Eltern getrennt oder geschieden sind. Mit diesem Angebot sollen betroffene Kinder unterstützt werden, offener mit ihren Erfahrungen umzugehen. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten kindgerechte Informationen über Trennung und Scheidung, wobei vor allem ihre Wahrnehmung und ihr Umgang mit trennungsbezogenen Gefühlen gefördert werden sollen.

Insgesamt stehen neun wöchentliche Gruppentreffen auf dem Programm. Die Gruppe trifft sich erstmals am Mittwoch, 18. April, von 16 bis 17.30 Uhr in der Erziehungsberatungsstelle Mitte, Kleiner Kuhberg 22-26. Die Leitung übernehmen die psychologischen Fachkräfte Dennis Ludewig und Lisa Bokeloh. Anmeldungen werden bis Mittwoch, 14. März, unter der Kieler Telefonnummer 94232 entgegengenommen. Dort erhalten Interessierte weitere Informationen, die auch im Internet unter www.kiel.de/erziehungsberatung zu finden sind.

 

Pressemeldung 139/28. Februar 2018/Kel


Das kiel.de-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
RSS-Feed

Meldungen abonnieren
Auch interessant
Kontakte für Medien

Annette Wiese-Krukowska, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406