Meldung vom 1. März 2018

Bibliothekarin in Coventry, Künstlerin in Brest – Lebendiger Austausch mit Kiels Partnerstädten

Die Landeshauptstadt unterhält insgesamt zwölf Städtepartnerschaften. Zwei der ältesten Partnerschaften verbinden Kiel mit Brest (seit 1964) und Coventry (seit 1967). Diese Freundschaften sind seit mehr als 50 Jahren von einem intensiven Miteinander auf politischer, kultureller und gesellschaftlicher Ebene geprägt. Im März tragen gleich zwei Kielerinnen mit besonderen Projekten zu diesem lebendigen Austausch bei.

Judith Stuck ist Mitarbeiterin der Kieler Stadtbücherei und hospitiert noch bis Montag, 5. März, in der Central Library of Coventry. Dort informiert sie sich über die innovative Bibliotheksarbeit in Großbritannien – insbesondere über Katalogisierungs-Systeme, Aktivitäten für Kinder und Jugendliche sowie Unterstützungsangebote zum Spracherwerb für Asylsuchende. Auch Besuche der Universitätsbibliotheken der Coventry University und der Warwick University stehen auf dem Programm.

Über ihren Aufenthalt in Coventry informiert Judith Stuck in einem Blog unter www.kiel.de/stadtbuecherei.

„Paroles et images de femme, de Brest à Kiel” – unter diesem Motto steht eine Ausstellung, die vom 8. März bis zum 21. April in Brest zu sehen sein wird. Neben der Französin Marie-Claire Raoul präsentiert auch die Kieler Künstlerin Anna-Sophie Lewerenz ihre Arbeiten. Sie hat Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig studiert und ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler/Landesverband Schleswig-Holstein (BBK-SH).

In ihren Werken verarbeitet  Anna-Sophie Lewerenz alltägliche und exotische Motive, Materialien und Fundstücke zu Zeichnungen, Büchern, Collagen und Installationen. Dabei lässt sie sich von Dichtung und Romanen beeinflussen.

Kiels Stadtpräsident Hans-Werner Tovar unterstützt die Reise und die Ausstellung: „Der kulturelle Austausch zwischen den Partnerstädten Brest und Kiel liegt mir sehr am Herzen. Daher freue ich mich sehr, dass eine Kieler Künstlerin die Möglichkeit hat, ihre Exponate in Brest auszustellen.“
 

Pressemeldung 143/1. März 2018/ari


Das kiel.de-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
RSS-Feed

Meldungen abonnieren
Auch interessant
Kontakte für Medien

Annette Wiese-Krukowska, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406