Meldung vom 8. März 2018

Kinder im Stadtmuseum dem Taler auf der Spur

Der Warleberger Hof als ältestes erhaltenes Adelshaus der Stadt ist wieder Kulisse für einen Kinderworkshop des Kieler Stadtmuseums zum Thema Mittelalter. Dieses Mal geht es in der Dänischen Straße 19 ums Geld: Kinder von sechs bis zwölf Jahren sind am Sonntag, 18. März, von 11 bis 12.30 Uhr „Dem Taler auf der Spur“. Von der Kunsthistorikerin Dr. Birte Gaethke erfahren sie allerlei Wissenswertes über die Geschichte und Bedeutung des Geldes. Außerdem basteln die Kinder ihr eigenes kleines Talersäckchen, das sie hinterher mit nach Hause nehmen können.

Die Teilnahme kostet zwei Euro, die Kinder müssen von einem Erwachsenen begleitet werden. Das Museum bittet um Anmeldung unter der Kieler Rufnummer 901-3425.

Früher sah das Stadtbild – auch in Kiel – noch etwas anders aus: Der Marktplatz war das Zentrum jedes Ortes. Dort trafen sich Händler, Handwerker, Bauern und Familien, um Waren anzubieten und einzukaufen. Zunächst war der Tauschhandel von Ware gegen Ware noch sehr verbreitet. Im Laufe der Zeit wurden dann immer häufiger Waren gegen Münzen aus Silber oder Gold getauscht. Indem man den Münzen einen Stempel aufdrückte, besaßen diese dann einen bestimmten Wert. Dafür garantierte der König.

Auch kam man auf die Idee, Geld gegen Zinsen zu verleihen. Das war der Beginn der Geldgeschäfte. Statt mit Naturalien wurden Arbeiter mit Geld entlohnt, es wurden auch Steuern mit Geld bezahlt und die ersten Banken entstanden.
 

Pressemeldung 176/8. März 2018/ang


Das kiel.de-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
RSS-Feed

Meldungen abonnieren
Auch interessant
Kontakte für Medien

Annette Wiese-Krukowska, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406