Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Auszug

13.09.2023 - 8.7 Jahresabschlüsse 2022 der Müllverbrennung Kiel Verwaltungs GmbH und der Müllverbrennung Kiel GmbH & Co. KG

Beschluss:
ungeändert beschlossen
Reduzieren

Beschluss:

  1. Die vertretungsberechtigte Person in der Gesellschafterversammlung der Müllverbrennung Kiel Verwaltungs GmbH wird angewiesen, folgenden Anträgen zuzustimmen:
  1. Die Gesellschafterversammlung stellt den von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO AG, Kiel, geprüften Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2022 fest und genehmigt den Lagebericht.
  2. Die Gesellschafterversammlung beschließt, den Jahresüberschuss in Höhe von 561,49 EUR auf neue Rechnung vorzutragen.
  3. Die Gesellschafterversammlung beschließt, der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2022 Entlastung zu erteilen.
  4. Die Gesellschafterversammlung beschließt, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2023 der MVK Verwaltungs GmbH die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO AG, Kiel, vorbehaltlich der Zustimmung des Landesrechnungshofes zu bestellen.

 

  1. Die vertretungsberechtigte Person in der Gesellschafterversammlung der Müllverbrennung Kiel GmbH & Co. KG wird angewiesen, folgenden Anträgen zuzustimmen:
  1. Die Gesellschafterversammlung stellt den von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO AG, Kiel, geprüften Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2022 fest und genehmigt den Lagebericht.
  2. Die Gesellschafterversammlung beschließt, der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat für das Jahr 2022 Entlastung zu erteilen.
  3. Die Gesellschafterversammlung beschließt, dass das Guthaben (Eigenbetrieb Beteiligungen der LH Kiel zu 51% mit 2.062.862,36 nebst Zinsen / Remondis GmbH, Lünen zu 49% mit 1.981.965,80 nebst Zinsen) den Darlehenskonten gutgeschrieben wird. Diese resultieren aus den Gewinnansprüchen des Wirtschaftsjahres 2022 und der Verzinsung der Gewinnansprüche bis zur Verwendung. Die entsprechende Regelung des § 14 Abs. 2 des Gesellschaftsvertrages der Müllverbrennung Kiel GmbH & Co. KG findet hier bei ihre Anwendung.
  4. Die Gesellschafterversammlung beschließt, dass 50% des Jahresergebnisses 2022 (2.022.414,08 EUR) nebst aller bis zum Auszahlungszeitpunkt aufgelaufener Verzinsung entsprechend den Anteilsverhältnissen an der Gesellschaft an die Gesellschafter ausgezahlt werden (Eigenbetrieb Beteiligungen der LH Kiel 1.031.431,18 EUR nebst Zinsen / Remondis GmbH, Lünen 990.982,90 EUR nebst Zinsen). Der Abruf ist 14 Tage vorab der Gesellschaft schriftlich anzuzeigen. Darüber hinaus beschließt die Gesellschafterversammlung, 50% des Jahresergebnisses aus 2021 (2.259.394,60 EUR) und 50% des Jahresergebnisses 2022 (2.022.414,08 EUR) den Rücklagenkonten zuzuführen.
  5. Die Gesellschafterversammlung beschließt, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2023 der MVK GmbH & Co. KG die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO AG, Kiel, zu bestellen.

 

Reduzieren

Abstimmung: Einstimmig beschlossen

Reduzieren

Zuständigkeit: Amt 83

Beschlussverfolgung: -/-