Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Drucksache

Antrag der Verwaltung - 0095/2024

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Antrag

Dem folgenden Widmungsvorgang wird zugestimmt:

Einziehung von Flächen in der Landeshauptstadt Kiel,

hier: Teilstück Werftbahnstraße

 

Reduzieren

Sachverhalt/Begründung

Die Werftbahnstraße ist als Gemeindestraße gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 3a StrWG S-H gewidmet.

 

Im Rahmen des Bauvorhabens KoolKiel ist vorgesehen, die Werftbahnstraße von der Gablenzstraße für den motorisierten Verkehr abzuhängen. Somit dient die Werftbahnstraße nördlich des fußläufigen Bahnübergangs zum Anni-Wadle-Weg nur noch der privaten Erschließung des Projektgebietes KoolKiel. Das Verkehrsbedürfnis fällt weg, so dass das Teilstück der Werftbahnstraße für den Verkehr entbehrlich ist und eingezogen werden kann. Der südliche Abschnitt der Werftbahnstraße zwischen Schwedendamm und dem Bauvorhaben bleibt weiterhin als öffentliche Straße nutzbar.

 

Es ist vorgesehen, das Teilstück der Werftbahnstraße an die Vorhabenträgerin des Bauvorhabens KoolKiel zu verpachten. Im Rahmen des Pachtvertrages ist zu sichern, dass Ver- und Entsorgungsträger jederzeit ein Zugangs- und Zufahrtsrecht auf die Fläche haben, da in diesem Bereich diverse Leitungen liegen. Zudem wird gesichert, dass die Öffentlichkeit zu Fuß und per Fahrrad die Fläche weiterhin nutzen kann. Eine mögliche zukünftige Anbindung des Stadtbahnnetzes an das Regionalbahnnetz ist bei der Freiflächengestaltung des Teilstückes der Werftbahnstraße zu berücksichtigen und wird Bestandteil des Pachtvertrages.

 

Die im Lageplan rot markierte Fläche soll eingezogen werden.

 

Der Ortsbeirat Gaarden hat in seiner Sitzung am 11.10.2023 unter der Voraussetzung zugestimmt, dass Menschen der W8 weiterhin Zugang zu dem Gebäude haben und dass die Option einer Verbindung zwischen Werftbahngleisen und Stadtbahn erhalten bleibt. Diese Voraussetzung ist gegeben.

 

 

Doris Grondke

Stadträtin

Reduzieren

 

 

Reduzieren

Anlagen

Loading...