Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Drucksache

Antrag der Verwaltung - 1043/2017

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Antrag

Antrag:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, einzelne Maßnahmen eines Breitensportförderplans darzustellen und mit entsprechenden Zeit- und Kostenplänen für eine mögliche Realisierung ab Haushalt 2019 ff. zu versehen.

 

Reduzieren

Sachverhalt/Begründung

Begründung:

 

  1. Zusammenfassung:

Die Ratsversammlung der Landeshauptstadt Kiel hat in ihrer Sitzung am 08.06.2017 beschlossen, dass die Verwaltung einen Vorschlag für ein „Investitionspaket Förderung des Breitensports“ vorlegen soll (Drs. 0568/2017). Mit der Geschäftlichen Mitteilung Drs. 0661/2017 legte die Verwaltung im Juli 2017 einen ersten Überblick über verschiedene Möglichkeiten der Förderung des Breitensports vor. Am 27.09.2017 haben sich Vertreter der Fraktionen mit dem Dezernat für Soziales, Gesundheit, Wohnen und Sport dazu ausgetauscht.

Mit dieser Beschlussvorlage wird die Grundlage für einen verbindlichen Gestaltungsauftrag geschaffen.

 

  1. Sachverhalt:

Unter Berücksichtigung der Geschäftlichen Mitteilung Drs. 0661/2017 und des Gespräches mit den Fraktionen kommen folgende Maßnahmen in Betracht:

 

Sporthalle für den Kieler Süden:

Es sollte ein multifunktionaler, gedeckter Sport- und Bewegungsraum gebaut werden, um auf ein verändertes Freizeit- und Bewegungsverhalten zu reagieren, verschiedensten Bedürfnissen zu begegnen und eine finanzierbarere Variante zu ermöglichen, die auch in den Folgekosten (Betrieb und Unterhalt) günstiger ist.

Es könnten Raumkombinationen, Gesundheitssport und Prävention, Sport nicht nur in normierten Sporthallen, Kinderturnen, Fitness, Sport von Menschen mit Behinderungen, Sport für Grundschüler/innen, eine Mehrzweckhalle auch als Begegnungsstätte abseits des Sports berücksichtigt werden.

 

Modernisierung der Kieler Schwimmsportstätten Sommerbad Katzheide und
Schwimmhalle Schilksee:

Es wird auf die bisherigen Geschäftlichen Mitteilungen und mündlichen Berichte des Dezernenten zur Schwimmhalle Schilksee verwiesen. Nach der Eröffnung des Sport- und Freizeitbades an der Hörn werden Planungen für die Sanierung der Schwimmhalle Schilksee vorangetrieben. Geplant ist u.a. dazu eine Geschäftliche Mitteilung zum Ausschuss für Schule und Sport am 13.12.2017, um aktuelle Informationen zur Verfügung zu stellen.

Dem Ausschuss liegt für die Sitzung am 09.11.2017 und die Ratsversammlung am 16.11.2017 eine Beschlussvorlage zum „Sommerbad Katzheide/Sport- und Begegnungspark Gaarden“ (Drs. 1041/2017) vor.

 

Frei zugängliche Sportmöglichkeiten für den Outdoor-Sport:

Ein großer Teil von Bewegungs- und Sportaktivitäten wird selbst organisiert und ohne institutionelle Anbindung ausgeübt.

Diese sportlichen Bewegungsformen finden nicht nur auf und in den traditionellen und normierten Wettkampfsportstätten statt, sondern verlagern sich auf Flächen, die primär für eine andere Nutzung vorgesehen sind wie z. B. Wege, Straßen, Wälder, Plätze, Parkanlagen und Grünflächen. Eine Zusammenarbeit mit Kieler Sportvereinen vor Ort ist zu prüfen.

 

Auflegen eines Breitensportförderfonds (Abwicklung analog dem Förderprogramm „Zusammenhalt stärken-Teilhabe sichern“):

Es soll ein Förderkonzept erarbeitet werden, das Fördergrundsätze und Förderhöchstgrenzen, Antragsberechtigte und Entscheidungsstrukturen festlegt. Ein noch zu bestimmendes Gremium entscheidet über die eingereichten Förderanträge.

 

Fortsetzung der Sportstättensanierung:

Auf Basis der „Prioritätenliste Sanierung Außensportanlagen“ werden seit 2013 Sanierungsmaßnahmen umgesetzt (Drs. 0418/2012 und Drs. 0839/2012). Über den aktuellen Stand der Sanierungen wurde mit der Geschäftlichen Mitteilung „Sanierungen Außensportanlagen 2013-2017“ (Drs. 0537/2017) informiert. Die Sportstättensanierungen werden fortgesetzt.

 

  1. Bezug zu den strategischen Zielen

Soziale Stadt, Kinderfreundliche Stadt

 

  1. Weiteres Verfahren/Kosten/Nutzen

Unter Berücksichtigung und vorbehaltlich der zeitlichen Vorgaben des Haushaltsaufrufes 2019 ff. wird die Verwaltung eine Breitensportförderplanung mit entsprechenden Zeit- und Kostenangaben bis 30.06.2018 vorlegen.

Es ist erklärter Wille der Selbstverwaltung, dass ein Investitionspaket „Förderung des Breitensports“ vorzulegen ist. Das Investitionsvolumen soll dabei mindestens dem Umfang der städtischen Investitionen in den Umbau des Holstein-Stadions entsprechen (Drs. 0568/2017).

 

 

 

 

Gerwin Stöcken

Stadtrat

Loading...