Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Drucksache

Antrag der CDU-Ratsfraktion - 1065/2017

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Antrag

Antrag:

 

Die Verwaltung wird auf der Planungsebene einer Machbarkeitsstudie beauftragt zu prüfen, unter welchen städtischen Plätzen im Kieler Stadtgebiet der Bau von Tiefgaragen zu welchen Bedingungen möglich ist und zu dokumentieren, welche Erkenntnisse und Wissensstände über aktuelle und abgeschlossene Tiefgaragen-Projektierungen

-auch privater Investoren / Vorhabenträger- bereits vorliegen. 

 

Reduzieren

Sachverhalt/Begründung

Begründung:

 

In vielen Kieler Stadtteilen ist die Kfz-Parksituation -insbesondere beim Anwohnerparken auf städtischen Plätzen mit Wochenmärkten- mehr als angespannt. Hinzu kommt in Quartieren, in denen Kultur- und Sportveranstaltungen wie THW-Handballspiele, Opernaufführungen, Jahrmärkte, etc.  durchgeführt werden, dass neben dem durchgängig vorherrschenden Parkdruck durch Anwohner*innen auch noch die Parkplatznachfrage durch Besucher*innen einer Veranstaltung temporär sprunghaft ansteigt.

 

Von den Ergebnissen der Machbarkeitsstudie soll abhängig gemacht werden, ob wenn ja wann die Verwaltung beauftragt wird, sich aktiv auf Investorensuche r die Planung und den Bau von Tiefgaragenanlagen unter städtischen Plätzen wie z.B. dem Exerzierplatz, dem Wilhelmplatz, dem Andreas-Hofer-Platz und dem Blücherplatz begibt.

 

 

gez. Ratsherr Wolfgang Homeyerf.d.R.

 

Loading...