Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Drucksache

Antrag der Verwaltung - 0296/2018

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Antrag

Antrag:

 

Dem Umweltkonzept BLUE PORT KIEL“ der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG wird zugestimmt.

 

Reduzieren

Sachverhalt/Begründung

- 1 -

Begründung:

 

Die Ratsversammlung der Landeshauptstadt Kiel hat mit Beschluss vom 6. September 2017 den Oberbürgermeister beauftragt, bis zum Mai 2018 eine erste Konzeption für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung des Kieler Hafens vorzulegen und geeignete Maßnahmen zur kurz-, mittel- und langfristigen Umsetzung aufzuzeigen.

 

Die Seehafen Kiel GmbH & Co. KG hat in Zusammenarbeit mit der Verwaltung ein Umweltkonzept mit dem Titel „BLUE PORT KIEL“ erarbeitet. In Anlehnung an den Auftrag aus dem oben genannten Ratsbeschluss wurden die drei folgenden Haupthandlungsfelder definiert und Maßnahmen zu deren Umsetzung erarbeitet:

 

  • Energieeffizienz / Klimaschutzorientiertes Energiemanagement,
  • Landstromversorgung und -betrieb der großen Passagier- und Frachtlinien in Kiel sowie die Prüfung der Realisierung eines signifikanten Anteils der Kreuzfahrtanläufe auf Landstrom- bzw. LNG-Betrieb während der Hafenliegezeiten,
  • Stärkung des kombinierten Verkehrs sowie Verlagerung von tertransporten von der Straße auf die Schiene und auf das Binnenschiff.

 

Mit der Umsetzung dieses Konzeptes leistet der Kieler Hafen einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz in der Landeshauptstadt Kiel.

r die Umsetzung einiger Handlungsfelder ist die Unterstützung der Ratsversammlung erforderlich, da diese sich außerhalb des Einflussbereiches der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG befinden; hierbei handelt es sich um folgende Themenbereiche:

 

  • Reduzierung der bzw. Befreiung von der EEG-Umlage für die Versorgung von Schiffen mit Landstrom,
  • Ausbau der Hinterlandanbindungen,
  • Ausbau des Einfahrtgleises am Rangierbahnhof Meimersdorf,
  • Bau eines 3. Rangiergleises am Bahnhofskai,
  • Anwerbung von Fördermitteln zur Umsetzung des Umweltkonzeptes.

 

Mit diesem Beschluss unterstreicht die Ratsversammlung der Landeshauptstadt den erforderlichen Zweiklang, dass der Betrieb des Kieler Hafens neben wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auch Anforderungen eines nachhaltigen Betriebes erfüllt. Gleichzeitig beauftragt die Ratsversammlung die Verwaltung und die Seehafen Kiel GmbH & Co. KG, die erforderlichen Schritte zur Umsetzung des Konzeptes auf den Weg zu bringen.

 

 

 

 

Dr. Ulf Kämpfer

Oberbürgermeister

 

 

Anlage

 

 

Reduzieren

Anlagen

Loading...