Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Drucksache

Antrag der Verwaltung - 0374/2018

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Antrag

Antrag:

 

Der Mittelvergabe für Projekte im Rahmen von „Vielfalt tut gut - Kieler Jugend für Toleranz und Demokratie“r das Jahr 2018 wird zugestimmt.

 

Reduzieren

Sachverhalt/Begründung

Begründung:

 

Der Jugendhilfeausschuss hat sich mit Beschluss vom 01.03.2012 auf ein vereinfachtes Verfahren zur Vergabe von Projektmitteln an Jugendeinrichtungen, Vereine, Schulen, Initiativen, sowie Jugendverbände geeinigt.

 

Der Ausschuss verzichtet auf ausführliche Projektvorstellungen. Stattdessen soll die Verwaltung eine tabellarische Übersicht über die eingegangenen Projektanträge fertigen und sie mit einem Beschlussvorschlag versehen.

 

Grundlage der Entscheidungsvorschläge sind die vom Jugendhilfeausschuss beschlossenen Rahmenkriterien:

 

In Schulen, Jugendeinrichtungen, Jugendverbänden oder Vereinen sollen Projekte

durchgeführt werden, die Kindern und Jugendlichen

 

o das Thema Fremdenfeindlichkeit und Rassismus erläutern,

o das Erkennen von fremdenfeindlichen oder extremen Tendenzen ermöglichen

und / oder

o das Demokratieverständnis im Alltag vermitteln oder stärken.

 

Viele Kinder und Jugendliche können fremdenfeindliche Aktivitäten nicht erkennen oder einordnen:

Wie können sie an ihrer Schule, in ihrer Jugendeinrichtung, ihrem Jugendverband oder -verein dabei gestärkt werden?

Die Projekte sollen in ihrer Arbeit auch Rücksicht auf die individuellen Sichtweisen und Bedürfnisse von Mädchen und Jungen sowie jugendliche Migrantinnen und Migranten nehmen.

 

Zusätzlich wurde festgelegt, dass das Volumen der einzelnen Anträge 5.000,00 € nicht übersteigen soll.

 

In 2018 stehen insgesamt 37.000,00 € zur Verfügung.

Es wurden bis zur Antragsfrist am 31. März 2018 insgesamt 31 Anträge gestellt, mit einem Gesamtvolumen von 96.978,87 . Die beantragen Mittel übersteigen die zur Verfügung stehenden Mittel wesentlich, so dass die Verwaltung an Hand der Rahmenkriterien eine Auswahl vorgenommen hat.

Die zusammengefassten Projektbeschreibungen sind der Anlage 1 zu entnehmen.

 

Ein Ordner mit den Originalanträgen steht im Amt 56, Vorzimmer Amtsleitung, Neues Rathaus, A 101, zur Einsicht bereit.

 

Folgende Projekte werden zur Bewilligung vorgeschlagen:

 

Nr.

Träger/Projektleitung

Titel

beantragte Mittel

in €

1

CVJM Kiel

Fast Lane eine neue Straße für El Kaffo

2.320,00

6

AWO Interkulturell (Landesverband SH)

Beat it! Festival für Toleranz und Diversity

4.000,00

5

Max-Tau-Schule

Stark in Demokratie und Zivilcourage mit dem mobilen Demokratietheater und dem Zivilcouragetraining „Stop it“

5.000,00

7

AWOrgerzentrum Räucherei / KIK

Kinderstadt Sprottenhausen 2018

1.000,00

9

JT Schusterkrug, MT Mona Lisa, JT Pries und Schilksee, Jugendarbeit der evangelischen Kirche in Pries, Schulsozialarbeit der GS Friedrichsort

Gemeinsam sind wir viele!

4.000,00

16

Jugendbüro Mettenhof

Was bewirkt meine Stimme?

3.500,00

17

DKSB, Kinderhaus Blauer Elefant

Du bist nie mehr mein Freund

Beantragt sind 810,00; Vorschlag Förderung mit den Restmitteln, in Höhe von

652,00

21

TUS Gaarden

Interkulturelles Sport- und Spielfest im Sport- und Bewegungspark Gaarden

4.940,00

25

Initiative Ostufer-Triathlon

Ostufer-Spaßtriathlon

2.005,00

26

Boxsportclub Kiel e. V.

Box Courage Standhaft Tolerant

4.583,00

31

Kulturzentrum Kaukasus Kiel e. V.

Geflüchtete und Migranten im Dialog

5.000,00

Gesamt

37.000,00

 

 

 

 

Renate Treutel

Stadträtin

 

Reduzieren

Anlagen

Loading...