Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Drucksache

Antrag der Verwaltung - 0162/2019

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Antrag

Antrag:

 

Die Landeshauptstadt Kiel schließt mit der Stadt Aarhus eine Kooperationsvereinbarung (siehe Anlage). Die Stadt Aarhus wird die dreizehnte Partnerstadt von Kiel.

 

Reduzieren

Sachverhalt/Begründung

Begründung:

 

 

Die Stadt Aarhus ist die erste dänische Partnerstadt Kiels. Beide Städte verbindet ein gemeinsames kulturelles und historisches Erbe und eine ähnliche Wirtschafts- und Stadtentwicklung. Mit diesen Gemeinsamkeiten, der Lage an der Ostsee und der geografischen Nähe bieten sich ideale Voraussetzungen für eine enge kommunale Zusammenarbeit.

 

Bereits in der Vergangenheit gab es zwischen beiden Städten viele Kontakte und einen Austausch über kommunale Themen beispielsweise in der Stadtentwicklung oder der Veranstaltung einer Digitalen Woche. Mit dieser Kooperationsvereinbarung werden die Zusammenarbeit intensiviert und gemeinsame Ziele für die Standortentwicklung festgelegt. Beide Seiten sind sich einig, dass durch den kommunalen Wissenstransfer und Austausch die Entwicklung beider Städte und Stadtgesellschaften gefördert und die Lebensqualität für die Einwohnerinnen und Einwohner verbessert werden kann.

 

Konkrete Kooperationsbereiche beispielsweise die Weiterentwicklung der Internationalisierungsstrategien, Hochschulkooperationen, Business-Förderung, Gestaltung des Digitalisierungsprozesses, Stadtentwicklung sowie Kultur- und Schulaustausche wurden definiert und sind Bestandteil der Kooperationsvereinbarung.

 

Mit der Festlegung von Themen und Maßnahmen sowie Absprachen über die Art der Zusammenarbeit zum Beispiel der Evaluierung von Projekten soll eine lebendige Partnerschaft sichergestellt werden. Die Kooperationsvereinbarung wird über einen Zeitraum von zunächst fünf Jahren geschlossen und kann verlängert werden.

 

Nach Beschluss durch die Ratsversammlung über die Partnerschaft mit der Stadt Aarhus werden die Modalitäten für eine offizielle Vertragsunterzeichnung festgelegt und erste Projekte zwischen beiden Städten abgestimmt und konkretisiert. 

 

 

 

 

Hans-Werner Tovar

Stadtpräsident

 

 

 

Reduzieren

Anlagen

Loading...