Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Drucksache

Geschäftliche Mitteilung - 0572/2020

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Antrag

Antrag:

 

Reduzieren

Sachverhalt/Begründung

 

Mit dem Beschluss zum Climate Emergency (Drs. 0901/2019) ist unter Punkt 9 folgendes beschlossen worden:

 

M-001 vorhandene Infrastruktur instand halten - Radwegesanierungsoffensive

 

Es wird beschlossen, dass im Frühjahr 2020 eine Radwegsanierungsoffensive gestartet wird, in der alle 6 Monate im Bestand zusätzliche Radwegertüchtigungen durchgeführt werden.

 

In der Regel ist für die Radwegesanierung ein spezieller Radwege-Asphaltfertiger im Einsatz. Dieser wird sowohl im Frühjahr als auch im Herbst für zwei bis drei Wochen verbindlich gebucht. In dieser Zeit werden dann die entsprechend ausgewählten und vorbereiteten Radwegeabschnitte mit einer neuen Oberfläche versehen.

 

Zur Identifikation und Auswahl der Streckenabschnitte werden eine Kommunikationsplattform sowie ein Aufruf an die Ortsbeiräte gestartet, in dem die Bürger*innen die Möglichkeit erhalten, Radwege für diese Ad-hoc-Sanierungen vorzuschlagen.

 

Bericht zur ersten Umsetzungsphase im Frühjahr 2020

 

Das Tiefbauamt führte im Frühjahr 2020 erstmalig ein entsprechendes Programm zur Radwegdeckensanierung durch. Insgesamt wurden im März, April und Mai Radwege auf einer Länge von fast acht Kilometern instandgesetzt und neu asphaltiert. Insgesamt 25 Streckenabschnitte wurden dabei unter Einbeziehung von Vorschlägen aus dem Kieler Fahrradforum und den Ortsbeiräten ausgewählt. Die Kosten zur Maßnahmenumsetzung lagen bei rund 1,5 Millionen Euro. Aufgrund von coronabedingten Schulschließungen konnten in der Umsetzung der Maßnahmen vor allem auch Schulwegeverbindungen, die für die 2. Umsetzungsphase im Herbst dieses Jahres vorgesehen waren, vorgezogen werden. Damit konnten deutlich mehr Maßnahmen abgeschlossen werden als prognostiziert und dem Radverkehr noch früher im Jahr im sanierten Zustand zugänglich gemacht werden.

 

 

 

Im Frühjahr 2020 durchgeführte Radwegsanierungen im Einzelnen:
 

Nummer

Straße/Weg

Bereich

1

Projensdorfer Straße

westliche Seite: zwischen Frerich-Frerichs-Allee und Steenbeker Weg
östliche Seite: zwischen Elendsredder und Zufahrt B 503

2

Steenbeker Weg

nördliche Seite: zwischen Elendsredder und Torfmoorkamp

3

Veloroute 1

Verbindungsweg zwischen Elendsredder und Flensburger Straße, westlich der Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule. Teilstück beginnend am Elendsredder bis zum Zugang Schulsportplatz

4

Mercatorstraße

nördliche Seite: zwischen Holtenauer Straße und Feldstraße

5

Veloroute 2

Verbindungsweg östl. des Botanischer Gartens zwischen Schwarzer Weg und Geh- und Radwegebrücke B 76.

6

Verbindungsweg

zwischen Düsternbrooker Weg und Kiellinie in Verlängerung Schwanenweg

7

Westring

nordwestliche Seite: zwischen Eckernförder Straße und Theodor-Storm-Straße

8

Skandinaviendamm

nördliche Seite: zwischen Stockholmstraße und Faluner Weg
südliche Seite: zwischen Bergenring und Göteborgring

9

Saarbrückenstraße

südliche Seite: zwischen Theodor-Heuss-Ring und Kfz-Zulassungsstelle

10

Hamburger Chaussee

östliche Seite: zwischen Baumweg und Meimersdorfer Weg

11

Segeberger Landstraße

westliche Seite: zwischen Kreuzung An der Kleinbahn und Haus Nr. 4

12

Radsredder

zwischen Schönberger Straße und Sankt-Andreas-Weg

13

Erlenkamp

östliche Seite: zwischen Danziger Straße und Marienwerderstraße (westl. der Theodor-Storm-Gemeinschaftsschule)

14

Weg zur Dorfstraße in Klausdorf

zwischen Benzstraße und Dorfstraße

15

Stadtrat-Hahn-Park

Verbindungsweg zwischen Lütjenburger Straße und Tröndelweg.

16

Preetzer Chaussee

nördliche Seite: zwischen Tiroler Ring und Salzburger Straße

17

August-Bier-Weg

zwischen Langenbeckstraße und Virchowstraße

18

Hornheimer Weg

Eintrittsstück in das Vieburger Gehölz bis zu den Parkplätzen der Kleingartenanlagen

19

Falckensteiner Strand

von Kreuzung Falkenhorst/Zum Badestrand/Falckensteiner Strand bis Surfschule

20

Harald-Lindenau-Weg - Veloroute 5

ab Einmündung Christianspries in Richtung Sportplatz

21

Petersweg

Eckernförder Straße bis Wendehammer

22

Veloroute 2 (Neufeldtstraße)

Verbindungsweg von Neufeldtstraße/Zufahrt Nordfriedhof zur Geh- und Radwegbrücke B 76

23

Verbindungsweg

zwischen Helmholtzstaße. und Stoschstraße westlich der Hans-Christian-Andersen-Schule

24

Fahrradstraße

Langenbeckstraße

vom Westring bis zum Wendehammer

25

Ostring

stadteinwärts zwischen Stoschstraße und Preetzer Chaussee

 

 

Zweite Maßnahmenumsetzungsphase

 

r eine weitere Maßnahmenumsetzung im Herbst 2020 stehen aufgrund der vorfristigen Abarbeitung aller Maßnahmen im Frühjahr keine weiteren Finanzmittel im Haushalt des Tiefbauamtes zur Verfügung, sodass die nächste Umsetzungsstufe erst im Frühjahr 2021 gestartet werden kann.

 

 

Meldeplattform im Internet

 

Im Rahmen der Stadtradeln-Kampagne werden die rger*innen dieses Jahr erstmalig die Gelegenheit haben, über ein digitales Meldetool Radwegeabschnitte für die kommende Maßnahmenumsetzung vorzuschlagen. Hierfür wird das Tool RADar! des Klimabündnisses im Kampagnenzeitraum vom 07.09. bis 27.09.2020 aktiviert werden. In diesem Zeitraum können innerhalb der Smartphone-App zur Kampagne Stadtradeln des Klimabündnisses (in den Appstores unter ‚STADTRADELN auffindbar) oder über die Website www.radar-online.net in der Kategorie „Loch, Unebenheit, Bruch oder Riss im Oberbau erhöht Sturzrisiko“ Abschnitte für die weiteren Sanierungen vorgeschlagen werden. Die Meldungen werden dabei mit

Geoposition und bei Verfügbarkeit mit Foto versehen auf einem öffentlichen Stadtplan gesammelt. Die Vorschläge werden im Anschluss vom Tiefbauamt ausgewertet und mit weiteren Hinweisen aus dem Fahrradforum, den Ortsbeiräten und aus der Verwaltung abgeglichen undr die weitere Maßnahmenumsetzung priorisiert werden. Die Bürger*innen erhalten Antwort, ob die Stelle für eine Abarbeitung im Rahmen der Schwerpunktaktion geeignet ist und nach Festlegung des Programms, welche Stellen jeweils erneuert werden sollen.

 

 

 

 

 

Doris Grondke

Stadträtin

 

Loading...