Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Drucksache

Kleine Anfrage der AfD-Ratsfraktion - 0239/2023

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Antrag

Antrag:

 

Reduzieren

Sachverhalt/Begründung

Viele Angehörige des öffentlichen Dienstes und Beschäftigte der Stadt Kiel sind bei der Erfüllung ihrer Aufgaben verbalen oder sogar körperlichen Übergriffen von Bürgern ausgesetzt.

Vor diesem Hintergrund bitten wir die Verwaltung um folgende Auskunft:

Anfrage:

1.) Wie viele gemeldete Übergriffe auf Beschäftigte der Stadt Kiel (tätlich und verbal)

gab es im Jahr 2022 und wie teilen sich diese auf Ämter und Betriebe auf?
 

2.) Welchen der nachfolgenden Kategorien sind die Übergriffe jeweils zuzuordnen:

- Beschimpfung / Beleidigung,

- Bedrohung mit Worten und Gesten,

- Bespucken,

- Absichtliches Anhusten,

- Bedrohung mit Gegenständen,

- Bedrohung mit Waffen,

- Gewalt gegen Sachen (Sachbeschädigung),

- Körperliche Gewalt gegen Personen,

- Körperliche Gewalt gegen Personen mit Gegenständen,

- Körperliche Gewalt gegen Personen mit Waffe?
 

3.) In wie vielen Fällen sind weibliche, in wie vielen Fällen männliche Bedienstete

betroffen und wie viele Strafanzeigen/Strafanträge wurden gestellt?



gez. Ratsfrau Julia Brüggen

AfD-Ratsfraktion

Reduzieren

Anlagen

Loading...