Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Drucksache

Interfraktioneller Antrag - 0430/2023

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Antrag

Antrag:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, eine verkehrliche Lösung für ein Überqueren der Straße Martensdamm im Bereich zwischen Kleinen Kiel und Holstenfleet in Richtung Holstenbrücke/Holstenstraße für Fußngerinnen und Fußnger zu planen und die Planungsergebnisse spätestens in der zweiten Jahreshälfte 2023 umzusetzen.

 

Reduzieren

Sachverhalt/Begründung

Begründung:

 

Der im Bereich Martensdamm/Holstenbrücke stark durch MIV, ÖPNV und Fahrradverkehr frequentierte Straßenbereich stellt vor allem für Fußngerinnen und Fußnger eine starke Herausforderung beim Überqueren dar. Es ist immer wieder zu beobachten, dass insbesondere ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung, aber auch Mütter mit Kinderwagen oder Kleinkindern an der Hand in gefährliche Situationen beim Überqueren geraten. Im gesamten Verlauf der Straße Martensdamm gibt es von der Einmündung Jensendamm bis zur Einmündungen Rathausstraße/Fleethörn keine Querungshilfen für Fußngerinnen und Fußnger. Auch wenn in diesem Verkehrsbereich Tempo 30 angeordnet ist, so stellt alleine schon das starke Verkehrsaufkommen, insbesondere in den Hauptöffnungszeiten der Innenstadt-Geschäfte, eine Gefahr für querende Fußngerinnen und Fußnger dar.

 

 

gez. Ratsherr Rainer Kreutz

CDU-Ratsfraktion

 

gez. Ratsherr Marcel Schmidt

SSW-Ratsfraktion

Loading...