Infosystem Kommunalpolitik

 
 
ALLRIS - Drucksache

Interfraktioneller Antrag - 0451/2023

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Antrag

Antrag:

 

Die Verwaltung wird gebeten darzulegen, wie die interkommunalen Gewerbefläche Melsdorf am Rotenhofer Weg in der Otto-Flath-Straße an das städtische Busnetz angebunden werden kann. Diese Prüfung soll dabei basierend auf den Maßnahmen bzgl. der Buslinien 61 und 62 erfolgen, die gemäß dem 6. RNVP gemeinsam vertaktet werden sollen.

 

Zu prüfen wäre, ob die Linien 61 und 62 bis an die interkommunale Gewerbefläche Melsdorf verlängert und dort eine Bus-Endhaltestelle inkl. der für den Einsatz von E-Bussen notwendigen Ladeinfrastruktur eingerichtet werden könne. Ebenfalls zu prüfen wäre, ob für die Linie 91 am Rotenhofer Weg in der Otto-Flath-Straße eine Haltestelle eingerichtet werden kann.

Reduzieren

Sachverhalt/Begründung

Begründung:

 

Gemäß den bisherigen Planungen der KVG werden die Bus-Endhaltestellen für die Jahre 2023 bis 2025 zu Ladestellen umgesetzt. Die Planungen zum Umstellen der Busse auf E-Mobilität sind gemäß dem 6. Regionalen Nahverkehrsplan für die Landeshauptstadt Kiel (6. RNVP) abgeschlossen, so dass zukünftig nur noch rein elektrisch angetriebene Busse zum Einsatz kommen sollen.

 

Der interkommunale Gewerbegebiet Melsdorf sollte eine Busendhaltestelle erhalten, um die bessere Anbindung an den ÖPNV gerade für Berufstätige zu ermöglichen. Gerade im Rahmen der momentanen Diskussionen um das 49€-Ticket, des Job-Tickets sowie der Förderung des Umstiegs auf den ÖPNV wäre die Errichtung dieser Endhaltestelle ein weiteres Zeichen und ein Anreiz für die Verkehrswende für die Beschäftigten.   

 

 

gez. Ratsherr Dr. Max Dregelies

gez. Ratsfrau Antje Möller-Neustock

SPD Ratsfraktion

 

gez. Ratsherr Jan Glienicke

Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Loading...