Blaue Karte EU - Blue card

Aktueller Arbeitsvertrag oder verbindliches Arbeitsplatzangebot für mindestens ein Jahr im Bundesgebiet.
Das behördenübergreifende Formular „Erklärung zum Beschäftigungsverhältnis“ dient dabei dem Nachweis eines konkreten Arbeitsplatzangebotes:

Gültiger Pass,

Aktuelles biometrisches Foto: Es muss die Maße 35mm x 45mm haben und eine Frontalaufnahme mit neutralem Gesichtsausdruck und geschlossenem Mund sein. Die Person muss gerade in die Kamera blicken. Der Hintergrund muss hell sein,

Hochschulzeugnis (in manchen Fällen ist die Bewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) erforderlich). Informationen zur Gleichwertigkeit und Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse und zu den zuständigen Stellen erhalten Sie unter www.anerkennung-in-deutschland.de.

Formular „Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels“: Ein Aufenthaltstitel darf nur auf ausdrücklichen Antrag hin erteilt werden. Der Antrag ist bei der zuständigen Ausländer- bzw. Zuwanderungsbehörde zu stellen,

Berufsausübungserlaubnis, sofern Rechtsvorschriften eine solche vorsehen. Genaue Auskünfte hierzu erteilt die für die Anerkennung der Berufsqualifikation zuständige Stelle. Informationen erhalten Sie unter www.anerkennung-in-deutschland.de.

Erklärung zum Beschäftigungsverhältnis

Anerkennung in Deutschland

Hinweise für Kiel:

Information in English



An die Kreise oder kreisfreien Städte (Ausländer-und Zuwanderungsbehörde).

Hinweise für Kiel:

Vorsprachen in der Ausländerbehörde sind nur mit Termin möglich. Sie können Ihren Terminwunsch per Mail an zuwanderungsabteilung@kiel.de senden. Bitte geben Sie in der E-Mail möglichst Ihren Namen, Vornamen, Geburtsdatum und Grund des Terminwunsches an.

Welche Person für Sie zuständig ist, richtet sich nach dem Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens.

Die Blaue Karte EU wurde durch das Gesetz zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie der EU zum 01. August 2012 eingeführt. Die Regelung wurde mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz neu gefasst, das am 01.03.2020 in Kraft getreten ist:

§ 18b Absatz 2 Aufenthaltsgesetz (AufenthG)

Worum geht es?

Fachkräfte mit akademischer Ausbildung, die aus Nicht-EU-Staaten kommen und in Deutschland arbeiten möchten, können unter bestimmten Voraussetzungen eine Blaue Karte EU, die sogenannte Blue Card, erhalten. So muss ein Arbeitsvertrag vorhanden sein und die Beschäftigung der Qualifikation angemessen sein. Wurde der Hochschulabschluss im Ausland erworben, muss dieser Abschluss entweder anerkannt worden oder mit einem deutschen Hochschulabschluss vergleichbar sein. Auch gibt es Mindestbeträge für das Jahresbruttogehalt, das aktuell mehr als 56.800 Euro pro Jahr betragen muss. Das sind 4.733 Euro brutto im Monat. In sogenannten Engpassberufen, in denen Fachkräftemangel herrscht, beispielsweise bei Ärzten und Ingenieuren, beträgt die Gehaltsschwelle 44.304 Euro, also 3.692 Euro brutto im Monat. Das Auswärtige Amt führt eine Liste dieser Berufe:

Inhaber:innen der Blauen Karte EU erhalten bei Nachweis ausreichender Deutsch-Kenntnisse nach 21 Beschäftigungsmonaten eine unbefristete Niederlassungserlaubnis in Deutschland.

Um einen Arbeitsplatz zu suchen, können ausländische Absolvent:innen deutscher Hochschulen nach dem Studium eine Aufenthaltserlaubnis für bis zu 18 Monate erhalten. Die gesuchte Beschäftigung muss eine solche sein, zu deren Ausübung die Qualifikation des Ausländers oder der Ausländerin ihn oder sie befähigt. Fachkräfte mit akademischer Ausbildung aus dem Ausland können ein sechsmonatiges Aufenthaltsrecht erhalten, um einen Arbeitsplatz zu suchen.


Zuständige Stellen
Diese Leistung gehört zur Kategorie
Auch interessant
Bankverbindung & Postanschrift

Förde Sparkasse
IBAN:
DE03 2105 0170 0000 1000 16
BIC:
NOLADE21KIE

Bitte vergessen Sie nicht, bei Ihren Überweisungen den Verwendungszweck wie das Kassenzeichen (zum Beispiel 01000900...-001-1) oder die Rechnungsnummer (zum Beispiel 5904001000) anzugeben. Vielen Dank.

Postanschrift der Stadtverwaltung

Landeshauptstadt Kiel
Postfach 1152
24099 Kiel

 

Die Nummer, die alles weiß
Logo 115 - Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr.

Sie sind nach Kiel gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es eine Telefonnummer, die alles weiß: 115 - die einheitliche Behördennummer